jungdeutsch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungjung-deutsch (computergeneriert)
Wortzerlegungjungdeutsch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Orden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›jungdeutsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Album lang galt er als der wahrhaftigste jungdeutsche Popsänger.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.2003
Selbstverständlich ist nicht alles in Ordnung in der Wirtschaft der Westdeutschen, in den jungdeutschen Ländern schon gar nicht.
Die Zeit, 20.11.1995, Nr. 47
Nach Richtlinien des jungdeutschen Ordens gründet sich die Volksnationale Reichsvereinigung.
o. A.: 1930. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 4186
Auch der volksnationale jungdeutsche Abgeordnete Schrader stimmte für die Bewilligung der Stelle.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1932
Sie wachsen auf in dem literarischen Kleinkrieg zwischen Presse und Zensur (zahlreiche jungdeutsche Zeitschriften).
Greiner, M.: Deutschland. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 21605
Zitationshilfe
„jungdeutsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jungdeutsch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungdemokrat
Jungdachs
Jungchen
Jungbürgerfeier
Jungbürger
Jungdeutsche
Junge
Jüngelchen
jungen
Jungenarbeit