jungsch

GrammatikAdjektiv
Aussprache

Thesaurus

Synonymgruppe
frisch · jung · ↗neu · ↗unbedarft · ↗unbewandert  ●  ↗(noch) ein (kleines) Kind  fig. · ↗unerfahren  Hauptform · grün hinter den Ohren  ugs., fig. · jungsch  ugs., berlinerisch · muss sich noch die Hörner abstoßen  ugs., fig. · noch feucht hinter den Ohren  ugs., fig. · ↗unbeleckt  ugs. · unbeschlagen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Psychologie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›jungsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von einer Generation auf die nächste vererbt hat sich auch Jungsche Tüchtigkeit.
NBI, 1985, Nr. 11
So sehen eigentlich eher Psychiater der Jungschen Schule aus als Maler.
Die Zeit, 25.03.1966, Nr. 13
Sie glaubte an Zeichen in den Träumen, sie war wohl unbewusst Anhängerin der Jungschen Schule.
Die Zeit, 25.05.2009, Nr. 21
Neu an der Jungschen Gottvision ist jedoch die Erkenntnis, daß der Tiefenpsychologe daran offensichtlich mehr geglaubt hat, als bisher angenommen.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.1995
Für jeden ist der andere wie ein Bruder, ein Komplize mit gleichen Auffassungen vom schöpferischen Prozeß, mit Hinneigung zur Tiefenpsychologie Jungscher Richtung.
Der Tagesspiegel, 07.11.1997
Zitationshilfe
„jungsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jungsch>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungreh
Jungprofi
Jungpflanze
Jungpaläolithikum
Jungmannschaft
Jungschar
Jungsein
Jungsozialist
Jungspund
jüngst