Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

junior

Grammatik Adjektiv · attributiv (hinter dem Personennamen zur Bezeichnung des Sohnes eines Geschäftsinhabers)
Abkürzung jun.
Abkürzung jr.
Aussprache 
Worttrennung ju-ni-or
Wortbildung  mit ›junior‹ als Erstglied: Juniorchef · Juniorinhaber · Juniorpartner · Juniorprofessor · Juniorprofessur
 ·  mit ›junior‹ als Grundform: Junior
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Kaufmannssprache jünger
in gegensätzlicher Bedeutung zu senior
Beispiele:
Herr Sturm junior
die Firma Meier junior

Thesaurus

Synonymgruppe
Junior · der Jüngere · jr. · jun.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
(...) junior · (mein) Junge · Junior  ●  Sohn  Hauptform · Filius  geh., lat. · Sohnemann  ugs. · Stammhalter  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›junior‹, ›jun.‹, ›jr.‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch nun gibt es plötzlich beides auch im Hause von Bush junior. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2003]
Den Fehler seines Vaters, sich auf einem militärischen Erfolg auszuruhen, möchte Bush junior auf diese Weise vermeiden. [Süddeutsche Zeitung, 19.04.2003]
Bush junior geht dabei sogar klüger vor als der Senior. [Süddeutsche Zeitung, 06.09.2002]
Bush junior hört offensichtlich nicht mehr auf den Rat seines Vaters. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2002]
Nur anderthalb Jahrzehnte später praktiziert Mohr junior im selben Dorf, aber in einer anderen Ära. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.2002]
Zitationshilfe
„junior“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/junior>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jungverheiratet
jungsteinzeitlich
jungsch
jungieren
jungfräulich
junkerhaft
junkerlich
junktimieren
junonisch
jura novit curia