justieren

Grammatik Verb · justiert, justierte, hat justiert
Aussprache  [jʊsˈtiːʀən]
Worttrennung jus-tie-ren
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›justieren‹ als Erstglied: ↗Justierer · ↗Justierung  ·  mit ›justieren‹ als Letztglied: ↗feinjustieren · ↗nachjustieren  ·  mit ›justieren‹ als Grundform: ↗adjustieren

Bedeutungsübersicht+

  1. [fachsprachlich] etw. genau einrichten, einstellen
    1. a) [Physik, Technik] ...
    2. b) [Militär] ...
    3. c) [Druckerei] Druckstöcke auf Schrifthöhe bringen
    4. d) ...
eWDG, 1969

Bedeutung

fachsprachlich etw. genau einrichten, einstellen
a)
Physik, Technik
Beispiele:
ein Messgerät justieren
justierte Prismen
Diese neuen ... Waagen werden am Observatorium Niemegk justiert und geprüft [ Wissenschaft und Fortschritt1958]
b)
Militär
Beispiel:
einen Gewehrlauf, das Geschützrohr justieren
c)
Druckerei Druckstöcke auf Schrifthöhe bringen
d)
Beispiel:
Münzen justieren (= auf das vorgeschriebene Gewicht prüfen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

just · justieren
just Adv. ‘eben, gerade, recht’ (heute nur noch historisierend) ist seit dem 16. Jh. im Dt. belegt und wohl über mnl. juust, just (nl. juist) eine Entlehnung aus afrz. frz. juste ‘gerecht, richtig, passend’. Daher geht es letztlich zurück auf lat. iūstē ‘gerecht, mit Recht, billig, gehörig’, Adverb von iūstus ‘gerecht’ (s. ↗Justiz); zu lat. iūs ‘Recht’ (s. ↗Jura). justieren Vb. ‘technische Geräte ausrichten’, früher ‘Münzen in bezug auf ihr Gewicht ausgleichen, Maße und Gewichte eichen’ (16. Jh.); vgl. mlat. justare ‘berichtigen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
ausrichten · ↗eichen · ↗einrichten · ↗einstellen · ↗fluchten · justieren · ↗kalibrieren · ↗konfigurieren
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›justieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›justieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›justieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dank der hohen Frequenz lässt sich die Uhr mit extrem hoher Genauigkeit justieren.
Die Welt, 31.08.2004
In Köln scheint alles justiert worden zu sein, um an vergangene Zeiten anzuknüpfen und den Erfolg zu erzwingen.
Die Zeit, 05.01.2009 (online)
Die Tasten zur Bedienung sind zu klein, als daß man den Monitor darüber bequem justieren könnte.
C't, 1999, Nr. 1
Ein Ventil am unteren Teil des Behälters war so justiert, daß ein niedriger gelegener Tank in genau 24 Stunden aufgefüllt wurde.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Wenn Sie dann noch gelegentlich einmal die Kupplungen justieren, haben Sie eigentlich schon alles getan, was man mit einem Modelleisenbahnwagen machen kann.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 161
Zitationshilfe
„justieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/justieren>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Justemilieu
justament
Just-in-time-Produktion
just
Jusstudium
Justierer
Justierung
justifizieren
justitiabel
Justitiar