Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

köpfeln

Grammatik Verb · köpfelt, köpfelte, hat/ist geköpfelt
Aussprache  [ˈkœpfl̩n]
Worttrennung köp-feln
GrundformKopf
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar Fußball.

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [meist A , besonders CH , oft D-Südost , umgangssprachlich, Fußball] siehe auch Kopfball (2)
    1. a) ⟨jmd. köpfelt (etw. ) irgendwohin⟩ den Ball mit dem Kopf irgendwohin schießen
    2. b) [umgangssprachlich, Ballsport, besonders Fußball] ⟨jmd. köpfelt etw. irgendwohin⟩ den Ball mit dem Kopf in das Tor befördern und so dafür sorgen, dass die eigene Mannschaft einen positiven Spielstand erreicht, ein Spiel, ein Turnier gewinnt, in einem Turnier die nächste Runde erreicht o. Ä.
  2. 2. [meist A , Wassersport] ⟨jmd. köpfelt (von irgendwo) (irgendwohin)⟩ mit dem Kopf nach unten ins Wasser springen und dabei mit dem Kopf zuerst eintauchen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
meist A , besonders CH , oft D-Südost , umgangssprachlich, Fußball siehe auch Kopfball (2)
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
a)
jmd. köpfelt (etw. [den Ball]) irgendwohinden Ball mit dem Kopf irgendwohin schießen
Synonym zu köpfen (2)
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: [den Ball] ins Netz, Tor köpfeln; [den Ball] in den Kasten köpfeln; [den Ball] in die Ecke köpfeln; [den Ball] zu jmdm. köpfeln
Beispiele:
Jordan Siebatcheu köpfelte eine Flanke von Nsame gekonnt ins entfernte Eck. [Bote der Urschweiz, 12.05.2021]
Tor für den FC Barcelona. Allerdings brauchte Messi zwei Versuche: Seinen Elfer wehrte Valencias Tormann Domenech ab, den Abpraller flankte Jordi Alba zu Messi, der ins Netz köpfelte […]. [Kurier, 20.12.2020]
In der 66. Minute köpfelte Rahel Kiwic den Ball ins Netz, und drei Minuten später war es Vestina Neverdauskaite, die ins eigene Tor zum 3:0 für die Schweizerinnen traf. [Der Bund, 05.10.2019]
Zunächst hatte Benny Lauth an die Latte geköpfelt – den Abpraller zirkelte Dariusz Wosz wie in alten Zeiten volley in die Maschen […]. [Münchner Merkur, 01.07.2019]
Schon nach 120 Sekunden köpfelte Stefan Meyer knapp neben das Raigeringer Gehäuse. [Mittelbayerische, 29.07.2017]
Stürmer Bernd Neugebauer, diesmal als Spezialbewacher für Sollenau‑Goalgetter Christoph Knaller im Einsatz, hatte in Minute 18 erstmals das Nachsehen: Der Angreifer köpfelte eine Eberhardt‑Flanke in die Maschen. [NÖ Nachrichten, 01.06.2009]
b)
umgangssprachlich, Ballsport, besonders Fußball jmd. köpfelt etw. [eine Mannschaft] irgendwohinden Ball mit dem Kopf in das Tor befördern und so dafür sorgen, dass die eigene Mannschaft einen positiven Spielstand erreicht, ein Spiel, ein Turnier gewinnt, in einem Turnier die nächste Runde erreicht o. Ä.
Synonym zu köpfen (2)
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: zum [1:0] köpfeln; [eine Mannschaft] ins Achtelfinale, Viertelfinale, Finale köpfeln; [eine Mannschaft] zum Sieg köpfeln
Beispiele:
Lisa Makas köpfelte ihre Sankt Pöltnerinnen ins Achtelfinale der Champions League[.] [NÖ Nachrichten, 23.12.2020]
Schliesslich gingen die Gastgeber mit einem glücklichen 1:0‑Sieg vom Schlossfeld‑Platz, denn in der 85. Minute köpfelte Marko Mijatovic nach einem vehementen Vorstoss das Leder zum glücklichen Sieg über die Linie. [Bote der Urschweiz, 02.09.2019]
Rory Fallon war siebenundzwanzig, als er den Ozeanien‑Gruppensieger Neuseeland – nach dem 0:0 im Hinspiel – im November 2009 mit seinem Treffer zum 1:0 im Rückspiel gegen Bahrain, den Fünften der langwierigen Asien‑Runde, zur WM 2010 nach Südafrika köpfelte. [Luzerner Zeitung, 09.11.2017]
Nach drei Minuten köpfelt Müller den Ball zum 1:0 ins argentinische Tor, und spätestens jetzt ist für Elisa und Nadine und die 40.000 anderen Sommermärchenzeit. [Süddeutsche Zeitung, 05.07.2010]
[…] mit Andrija Bosnjak, […], hat man einen formidablen Torjäger, […]. Falls man ihn halten kann, wird er sicher auch die Abwehrreihen der Landesligisten in Angst und Schrecken versetzen. Und sollte er mal nicht treffen, ist Dominik Haas da, der Kapitän. Der hat schon mal Bayerns A‑Junioren zum Titel geköpfelt […]. [Münchner Merkur, 30.05.2018]
Ahn war erst im Jänner vom französischen Erstligisten Metz gekommen. In seiner Heimat gilt der Angreifer als Star, nachdem er seine Auswahl bei der Weltmeisterschaft 2002 mit einem »Golden Goal« gegen Italien ins Viertelfinale geköpfelt hatte. [APA-Meldungen digital, 31.08.2006]
2.
meist A , Wassersport jmd. köpfelt (von irgendwo) (irgendwohin)mit dem Kopf nach unten ins Wasser springen und dabei mit dem Kopf zuerst eintauchen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: vom Beckenrand, Felsen, Sprungbrett, Sprungturm, Startblock köpfeln; von der Brücke köpfeln; ins Becken, Wasser, Meer köpfeln; in den Bach, Fluss, See köpfeln
Beispiele:
Wer nicht gerade in Seenähe ist und trotzdem ins Wasser springen will, kann hier [in der Badeanstalt am Ufer] vom Sprungbrett direkt in die Limmat köpfeln. [Kurier, 21.07.2018]
Die Schwimmer köpfeln in die glatte Oberfläche des Wassers […]. [Mittelbayerische, 23.10.2017]
Es ist einer der wenigen strahlenden Tage in diesen griesgrämigen Sommerferien. Bedeutet: Großkampftag für die beiden Kinderanimateure […], denn die Gästezahl, die im Becken ihre Bahnen zieht oder vom Sprungturm köpfelt, ist beachtlich. [Kleine Zeitung, 20.08.2016]
Besonders Wagemutige können von einem Sprungturm aus bis zu fünf Metern in ein eigenes Becken köpfeln. Gäste, denen das zu riskant ist, sind eingeladen, von einem der Startblöcke ins Wasser zu hüpfen und beim Längenschwimmen die Fitness auf Vordermann zu bringen. [Kronen Zeitung, 20.08.2014]
Ein Bub, kaum älter als zwölf, nimmt immer wieder das Fünf‑Meter‑Brett in Angriff. Vorn an der Kante steht er lange und schaut. Dann läuft er zurück zur Leiter und steigt zum Drei‑Meter‑Brett hinunter. Von dort köpfelt er ohne zu zögern ins Wasser. [Die Presse, 28.06.2013]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›köpfeln‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›köpfeln‹.

Zitationshilfe
„köpfeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/k%C3%B6pfeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
können
königstreu
königsblau
königlich
ködern
köpfen
köpflings
körbeweise
kören
körnen