körperfeindlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungkör-per-feind-lich
WortzerlegungKörper-feindlich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Körperlichkeit negierend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Erziehung ist in unserer Gesellschaft immer noch vorwiegend körperfeindlich.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 16
Der Vater erscheint selbst als Opfer einer körperfeindlichen, immer hochgeschlossenen, nur auf Contenance bedachten Ehefrau.
Der Tagesspiegel, 18.08.2002
Das Buch ist eine Polemik gegen Diäten und ihren unsinnigen Zweck der körperfeindlichen Figurstandardisierung.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1997
Im körperfeindlichen, arabisch geprägten Norden Afrikas wird Tanz auf der Bühne besonders für Frauen zum Politikum.
Die Welt, 02.03.2005
So schafft die verklemmte, körperfeindliche Einstellung zur Sexualität nur Probleme, stürzt Menschen willentlich ins Unglück.
Die Zeit, 22.09.1978, Nr. 39
Zitationshilfe
„körperfeindlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/körperfeindlich>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperfarbe
Körpererziehung
Körpererzieher
Körperertüchtigung
Körpererfahrung
Körperflüssigkeit
Körperform
Körperformung
körperfremd
körperfreundlich