künftig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungkünf-tig
Wortbildung mit ›künftig‹ als Erstglied: ↗künftighin  ·  mit ›künftig‹ als Letztglied: ↗hinterkünftig · ↗inskünftig
eWDG, 1969

Bedeutung

zukünftig
a)
in der Zukunft eintretend oder vorhanden, kommend
Beispiele:
mein künftiger Beruf, Arbeitsplatz, Wohnort
seine künftige Heimat
künftige Zeiten
das künftige (= nächste) Jahr
die künftige Entwicklung
künftige Unternehmungen
sein künftiges Leben
künftige (= spätere) Generationen
das ist Helgas künftiger Mann
meine künftige Schwiegertochter
umgangssprachlich ihr Künftiger (= zukünftiger Mann, Verlobter)
die Ausbildung künftiger Lehrer
er ist der künftige Eigentümer dieses Grundstückes
Es reden ... die Menschen viel / Von bessern künftigen Tagen [SchillerHoffnung]
b)
adverbiell
in Zukunft, von nun an
Beispiele:
er versprach, künftig besser aufzupassen
ich bitte, dies künftig zu unterlassen
ich werde mich künftig mehr vorsehen (müssen)
künftig werden mehr Kraftwagen produziert
wir müssen künftig sparsamer leben
der Minister wird auch künftig (= fernerhin, weiterhin) im Amte bleiben
Solche Scherze unterläßt du wohl künftig! [RennKindheit32]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

künftig Adj. ‘in der kommenden Zeit, in der Zukunft liegend, noch ungeschehen’, Adv. ‘von nun an’, ahd. kumftīg, kunftīg (9. Jh.), mhd. kümftic, künftic ‘was kommen wird oder soll, sich ereignend, nachfolgend’ ist abgeleitet von dem unter ↗Kunft (s. ↗kommen) behandelten Substantiv.

Thesaurus

Synonymgruppe
ab hier · ab jetzt · ab sofort · ↗fortan · in Zukunft · künftig · ↗nunmehr · von hier an · von nun an  ●  von jetzt an  Hauptform · ↗fürderhin  geh., veraltet · von Stund an  geh., veraltend
Assoziationen
  • danach · ↗fortan · in der Folge · ↗nach (...) · ↗seit (...) · seit damals · seit diesem Zeitpunkt · seit dieser Zeit · ↗seither · von (...) an · von da an · von dem Zeitpunkt an (als) · von diesem Zeitpunkt an  ●  ↗seitdem  Hauptform · ab da  ugs. · ↗fürderhin  geh., veraltet · ↗hinfort  geh., veraltet · von Stund an  geh., veraltend
  • bevorstehend · in Zukunft · in nicht allzu ferner Zukunft · kommend · künftig · ↗nächstens · ↗zukünftig  ●  ↗demnächst  Hauptform · ↗dereinst  schweiz.
Synonymgruppe
bevorstehend · in Zukunft · in nicht allzu ferner Zukunft · kommend · künftig · ↗nächstens · ↗zukünftig  ●  ↗demnächst  Hauptform · ↗dereinst  schweiz.
Assoziationen
  • Knall auf Fall · von einem Augenblick auf den anderen · von einem Augenblick zum anderen · von einem Moment auf den andren · von einem Moment zum anderen · von einer Sekunde zur anderen · von heute auf morgen · von jetzt auf gleich
  • auf der Stelle · ↗augenblicklich · ↗direkt · ↗fristlos · ↗geradewegs · ↗instantan · ohne Umwege · ohne Zeitverzug · ↗postwendend · ↗prompt · schleunigst · ↗sofort · ↗sogleich · ↗stracks · ↗umgehend · ↗unmittelbar  ●  ↗stante pede  lat. · ↗unverzüglich  Hauptform · ↗(jetzt) gleich  ugs. · ↗alsbald  geh. · am besten gestern  ugs. · auf dem Fuß folgend  ugs. · ↗schnurstracks  ugs. · stehenden Fußes  geh. · ↗ungesäumt  geh., veraltend
  • ab hier · ab jetzt · ab sofort · ↗fortan · in Zukunft · künftig · ↗nunmehr · von hier an · von nun an  ●  von jetzt an  Hauptform · ↗fürderhin  geh., veraltet · von Stund an  geh., veraltend
  • bald · binnen kurzem · in Kurzem · in Kürze · in absehbarer Zeit · in allernächster Zeit · in der nächsten Zeit · in naher Zukunft · in nächster Zeit · jetzt allmählich · jetzt bald · ↗kurzfristig · nicht mehr lang hin (sein) · nicht mehr lange (dauern) · ↗zeitnah  ●  in Bälde (auch humor.)  geh.
  • in den kommenden Tagen · in den nächsten Tagen · in den nächsten paar Tagen · in diesen Tagen  ●  die Tage  ugs., regional · dieser Tage  geh., Papierdeutsch · nächste Tage  ugs., regional
  • bei späterer Gelegenheit · ↗demnächst · ↗später · zu einem späteren Zeitpunkt
  • baldigst · ↗baldmöglichst · bei nächstbester Gelegenheit · bei nächstmöglicher Gelegenheit · ↗frühestmöglich · möglichst bald · möglichst früh · ↗nächstmöglich · ↗schnellstens · ↗schnellstmöglich · so bald als möglich · so bald wie möglich · so schnell wie möglich · sobald sich die Gelegenheit ergibt · zum baldmöglichsten Zeitpunkt · zum frühestmöglichen Zeitpunkt  ●  ehebaldigst  österr. · ↗ehestens  österr. · ↗ehestmöglich  österr. · so früh wie möglich  Hauptform · am besten gestern  ugs., ironisch · baldestmöglich  ugs.
  • im Schwange sein · in der Luft liegen · unmittelbar bevorstehen
  • bei passender Gelegenheit · im passenden Moment · wenn (sobald) die Zeit reif ist · zum gegebenen Zeitpunkt  ●  wenn es so weit ist  variabel · als die Zeit erfüllt war  geh., Zitat, biblisch · zu gegebener Zeit  geh., Hauptform
  • (es) dauert einen Moment · (es) kann einen Moment dauern · (es) kann sich nur um (ein paar) Minuten handeln · Augenblick bitte! · ↗Moment(chen) · ↗gleich · in ein paar Minuten · in einigen Minuten · in wenigen Minuten · ↗nachher · warte (mal) einen Augenblick! · warte (mal) kurz!  ●  nur eine Sekunde  fig. · (es) kann sich nur noch um Stunden handeln  ugs., Spruch, ironisch, variabel · Momentchen  ugs. · ↗Sekunde  ugs., fig.
Synonymgruppe
(der / die / das) nächste · ↗angehend · designiert · ↗in spe · kommend · künftig · nominiert · vorgesehen (für) · wird schon gehandelt als · ↗zukünftig  ●  ↗perspektivisch  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufgabe Entwicklung Generation Gestaltung Kurs Nutzung Präsident Regierung Rolle Status Strategie Struktur Verfassung Wachstum Zusammenarbeit anbieten arbeiten auch bezahlen erhalten firmieren konzentrieren kümmern leiten stattfinden vermeiden verzichten zahlen zusammenarbeiten übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›künftig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Künftig sollen sie nicht mehr länger als drei Monate dauern.
Die Zeit, 21.11.2013 (online)
Ein paar Tage nach dem Prozeß konnten wir uns noch nicht über die künftige Strategie klar sein.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 393
Im Interesse beider Völker werden wir sie künftig noch kraftvoller entwickeln.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1982]
Jetzt entschied sich mein Schicksal - vielleicht mein ganzes künftiges Leben.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 89
Das große Werk wird künftig allen eingehenderen Forschungen zugrunde liegen müssen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 253
Zitationshilfe
„künftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/künftig>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kunft
Künette
kuneiform
kundwerden
kundtun
künftighin
Kung-Fu
Kungelei
kungeln
Kunkel