Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

kürzlich

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung kürz-lich
Wortzerlegung kurz -lich
eWDG

Bedeutung

vor kurzem, unlängst
Beispiele:
er hatte kürzlich diese Stadt besucht
ein solcher Fall war erst kürzlich vorgekommen
sie sprachen kürzlich darüber
kürzlich war ich im Theater
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kurz · Kürze · kürzen · abkürzen · verkürzen · Kürzung · kürzlich · kurzfristig · Kurzschluß · Kurzschlußhandlung · kurzum · Kurzwaren · Kurzweil · kurzweilig · Kurzwelle · Kürzel · kurzerhand
kurz Adj. ‘von geringer Ausdehnung in Länge oder Zeit’. Das Adjektiv ahd. (9. Jh.), mhd. kurz ist vor der hd. Lautverschiebung entlehnt aus lat. curtus ‘verkürzt, gestutzt, verstümmelt’, einer Partizipialbildung zu der unter scheren1 (s. d.) angegebenen Wurzel ie. *(s)ker(ə)- ‘schneiden’. Daneben begegnet ahd. kurt, das entweder als alte, unverschobene Form oder als Neuentlehnung anzusehen ist. Aus dem Lat. stammen auch anfrk. kurt, mnd. kort, mnl. cort, nl. kort. Dazu die Wendungen über kurz oder lang ‘früher oder später’, mhd. über kurz oder über lanc, ahd. noh ubar lang noh ubar kurz (um 1000); den kürzeren ziehen ‘im Nachteil sein, verlieren’, eigentlich wohl ‘beim Losen das kürzere Stäbchen ziehen und damit verlieren’ (16. Jh.). Kürze f. ‘Zustand des Kurzseins’, ahd. kurtī (9. Jh.), kurzī (10. Jh.), mhd. kürze. kürzen Vb. ‘kurz machen, Länge wegnehmen’, ahd. kurzen (9. Jh.), mhd. kürzen; dazu abkürzen Vb. (15. Jh.), verkürzen Vb. mhd. verkürzen. Kürzung f. spätmhd. kurzunge. kürzlich Adj. meist Adv. ‘vor kurzer Zeit, neulich’, ahd. kurzlīh (9. Jh.), mhd. kurzlich ‘kurz’. kurzfristig Adj. ‘für kurze Zeit, schnell’ (19. Jh.). Kurzschluß m. unbeabsichtigte Verbindung von zwei gegeneinander unter Spannung stehenden elektrischen Leitern ohne zwischengeschalteten Widerstand (19. Jh.), dazu Kurzschlußhandlung f. ‘unüberlegte, übereilte Handlung’ (20. Jh.). kurzum Adv. ‘um es kurz zu machen’ (16. Jh.); vgl. mnd. kortümme ‘durchaus’. Kurzwaren Plur. ‘kleiner Nähbedarf’ (19. Jh.), älter kurze Waren (18. Jh.), kürzere Waren (17. Jh.), eigentlich ‘Waren, die nicht mit der Elle gemessen werden’, daher anfangs auch Eisenwaren u. ä. umfassend. Kurzweil f. ‘die Zeit vertreibende, Vergnügen bereitende Unterhaltung’, mhd. kurz(e)wīle ‘kurze Zeit, Unterhaltung, Vergnügen’; dazu kurzweilig Adj. ‘unterhaltsam’, mhd. kurzwīlec. Kurzwelle f. elektromagnetische Welle von kurzer Wellenlänge (1. Hälfte 20. Jh.). Kürzel n. ‘stenographisches Zeichen, Sigel’ (20. Jh.). kurzerhand Adv. ‘schnell entschlossen, ohne lange zu überlegen’ (18. Jh.), nach rechtssprachlichem lat. brevī manū.

Thesaurus

Synonymgruppe
(es) ist noch nicht (allzu) lange her (dass) · in letzter Zeit · jüngst · kürzlich · letztens · letzthin · unlängst · vor Kurzem · vor kurzem · vor kurzer Zeit · vor nicht langer Zeit  ●  neulich  Hauptform · rezent  österr. · die Tage  ugs. · dieser Tage  geh., Papierdeutsch · letzte Tage  ugs.
Assoziationen
  • Stand jetzt · aktuell · derzeit · heute · heutzutage · in der Gegenwart · in diesen Tagen · jetzt · nun · zum gegenwärtigen Zeitpunkt · zur Zeit · zurzeit  ●  jetzo  veraltet · momentan  Hauptform · nunmehro  veraltet · zzt.  Abkürzung, förmlich · dieser Tage  geh., Papierdeutsch · gegenwärtig  geh. · im Moment  ugs.
  • (erst) seit kurzer Zeit · erst jetzt · in allerletzter Zeit · in letzter Zeit · neuerdings · noch nicht (so) lange · seit Kurzem · seit Neuestem
  • bis in die (aller)jüngste Vergangenheit · bis kürzlich · bis letztens · bis neulich · bis vor gar nicht langer Zeit · bis vor kurzer Zeit · bis vor nicht allzu langer Zeit · es ist noch gar nicht (so) lange her, dass · es ist noch nicht allzu lange her, dass · es ist noch nicht lange her, dass  ●  bis vor kurzem  Hauptform
  • (heute / aktuell ...) noch · bis auf den heutigen Tag · bis heute · bis zum heutigen Tag · bis zum jetzigen Zeitpunkt · bisher · bisherig · bislang  ●  bis anhin  schweiz. · bis dato  Jargon · bis jetzt  Hauptform
  • in allerletzter Zeit · in den letzten Monaten · in den letzten Tagen · in den letzten Wochen · in den zurückliegenden Tagen und Wochen · in jüngster Vergangenheit · jüngst · zuletzt  ●  in jüngster Zeit  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›kürzlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kürzlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›kürzlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem kürzlichen Fall der italienischen Lira läßt sich hier gut mit der Deutschen Mark einkaufen. [Süddeutsche Zeitung, 14.03.1996]
International aufhorchen ließ erst die kürzliche Entscheidung, ihn mit der Planung des Olympischen Dorfes für New York zu betrauen. [Der Tagesspiegel, 22.03.2005]
Dieses Vertrauen ist aber durch das kürzliche sowjetische Vorgehen erschüttert worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]]
Vor dieser Übermittlung sollen die durch die kürzlichen Beschlüsse des Rates der Landwirtschaftsminister (18958 B) bedingten Ausgaben von etwa 208 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]]
Einer kürzlichen Pressenotiz zufolge ist ein weiteres großes Kernkraftwerk im norddeutschen Raum geplant. [Zerna, Wolfgang u. Schnellenbach, Günter: Probleme des Stahlbetons und Spannbetons bei Reaktorgebäuden für Kernkraftwerke. In: Vorträge auf dem Betontag 1971, [Wiesbaden]: [Deutscher Beton-Verein e.V.] 1971, S. 273]
Zitationshilfe
„kürzlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/k%C3%BCrzlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kürzen
kürettieren
küren
kürbisgroß
künstliche Intelligenz
küseln
küssen
küsslich
küstennah
l