kacheln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungka-cheln
Wortbildung mit ›kacheln‹ als Letztglied: ↗einkacheln · ↗weißgekachelt
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
mit Kacheln verkleiden, auslegen
2.
umgangssprachlich sich fahrend rasch fort-, irgendwohin bewegen
3.
salopp koitieren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kachel · kacheln · Kachelofen
Kachel f. ‘gebrannte (glasierte) Tonplatte’, ahd. kahhala ‘Topf, Gefäß der Öllampe’ (11. Jh.), mhd. kachel(e) ‘irdenes Gefäß, Geschirr’, auch ‘Ofenkachel’, ist aus vlat. *cac(c)alus, *cac(c)ulus entlehnt, das entweder aus lat. cac(c)abus ‘Tiegel, Pfanne zum Schmoren’ hervorgegangen oder als Klammerform des zugehörigen Deminutivs spätlat. cac(c)abulus ‘kleiner Tiegel’ aufzufassen ist. Vorauf geht griech. kák(k)abos, kak(k)ábē (κάκ(κ)αβος, κακ(κ)άβη) ‘Kochgeschirr’. Vgl. Brüch in: ZfrPh 57 (1937) 585 ff. und Frings/M. Germania Romana 2 (1968) 135 f. Die Kenntnis des Tonbrennes bei den Germanen geht auf die Römer zurück. Die ursprüngliche Bedeutung ‘irdener Topf, Kochgeschirr’ ist noch im 16. Jh. nachweisbar. Dazu kacheln Vb. ‘mit Kacheln versehen’ (19. Jh.). Kachelofen m. mhd. kacheloven (13. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Fliesen anbringen · Fliesen legen · ↗fliesen · kacheln
Synonymgruppe
brausen · ↗flitzen · ↗jagen · ↗preschen · ↗rasen · ↗sausen (altmodisch) · ↗schießen  ●  schnell fahren (Fahrzeug)  Hauptform · (einen) heißen Reifen fahren  ugs. · ↗brettern  ugs. · ↗donnern  ugs. · ↗düsen  ugs. · fahren wie der Henker  ugs. · fahren wie der Teufel  ugs. · fahren wie ein Geisteskranker  ugs. · fahren wie ein Henker  ugs. · fahren wie ein Verrückter  ugs. · fahren wie eine gesengte Sau  ugs. · ↗fegen  ugs. · ↗heizen  ugs. · kacheln  ugs. · ↗rauschen  ugs. · stochen  ugs., regional · ↗zischen  ugs.
Assoziationen
  • (mit) Vollgas · (stark) überhöhte Geschwindigkeit · ↗Höchstgeschwindigkeit · ↗Höchsttempo · in Höchstgeschwindigkeit · mit Höchstgeschwindigkeit · so schnell (wie) er konnte · so schnell (wie) es (irgend) ging · unter Höchstgeschwindigkeit · volle Kraft voraus  ●  ↗(mit) Bleifuß  ugs. · ↗Affenzahn  ugs. · Full Speed  ugs. · alles was (...) hergibt  ugs. · mörderisches Tempo  ugs. · voll Stoff  ugs. · volle Kanne  ugs. · wie ein Geisteskranker  ugs. · wie ein Henker (fahren)  ugs. · wie eine gesengte Sau  ugs.
  • (sehr) schnell fahren · ↗düsen · einen heißen Reifen fahren · ↗jagen · ↗rasen · ↗sausen (altmodisch)  ●  ↗brettern  ugs. · fahren wie der Henker  ugs. · fahren wie der Teufel  ugs. · fahren wie ein Henker  ugs. · fahren wie eine gesengte Sau  derb · ↗heizen  ugs. · kacheln  ugs.

Typische Verbindungen zu ›kacheln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bad Badezimmer Fliese Küche Wand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kacheln‹.

Verwendungsbeispiele für ›kacheln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Innen ist das Restaurant gekachelt, kühl und erfüllt von Neonlicht.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.2001
Der Raum ist kühl, gekachelt, ein eigentümlicher Geruch liegt in der Luft.
Die Zeit, 30.07.2007, Nr. 32
Das wird einfacher, denn da wird gekachelt, darauf werden wir uns einrichten.
Bild, 25.11.2000
Hier wird das Bild gestreckt, gekachelt und in verzerrten Mustern multipliziert.
C't, 1998, Nr. 13
Dann war da noch das Badezimmer, weiß gekachelt, mit Wanne, Dusche und zwei Waschbecken.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 137
Zitationshilfe
„kacheln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kacheln>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kachelkamin
Kachelfries
Kachelbank
Kachel
kachektisch
Kachelofen
Kachelwand
Kachexie
Kacka
Kackbratze