kakifarben

Alternative Schreibungkhakifarben
GrammatikAdjektiv
Worttrennungka-ki-far-ben ● kha-ki-far-ben (computergeneriert)
WortzerlegungKhaki-farben
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Khaki · khakifarben
Khaki n. ‘erdbraune, gelbbraune Farbe’, m. ‘Stoff in dieser Farbe’, Entlehnung (20. Jh.) von gleichbed. engl. khaki. Die zunächst adjektivische Bezeichnung stammt aus pers. ḫākī ‘staubfarben’ (zu ḫāk ‘Staub, Erde’), gelangt ins Ind. (Urdu) und wird während der englischen Feldzüge in Indien (1857/58) ins Engl. aufgenommen. Dazu khakifarben Adj. (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
gelbbraun · kakifarben · kakifarbig · khakifarben · khakifarbig
Assoziationen
  • Gelb · Goldgelb · Kadmiumgelb · Lichtgelb · Sonnengelb

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sehe nicht immer so aus wie heute, sagt sie und kramt einen kakifarbenen Mantel hervor.
Die Welt, 05.05.2001
Ein amerikanischer Pianist, der in der Augsburger Straße betet, setzt sich auf dem Nachhauseweg einen kakifarbenen Sonnenhut über die Kippa.
Der Tagesspiegel, 18.06.2003
Zitationshilfe
„kakifarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kakifarben>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kakidrosis
Kakidrose
Kakibaum
Kaki
Kakerlake
Kakihose
Kakijacke
Kakirit
Kakiuniform
kako-