kalfatern

Worttrennungkal-fa-tern (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Seemannssprache (die hölzernen Wände, das Deck eines Schiffes) in den Fugen mit Werg u. Teer oder Kitt abdichten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kalfatern Vb. ‘die Fugen eines Schiffes mit Werg und Teer abdichten’. Zu Anfang des 17. Jh. wird nl. kal(e)fat(er)en, mnd. kalvāten ‘Schiffsplanken abdichten’ in die Literatursprache übernommen. Zugrunde liegt gleichbed. arab. qalfaṭa, das wohl in den provenzalischen Häfen ins Galloroman. gelangt und aprov. calafatar, frz. calfater ergibt (vgl. FEW 19, 80 ff.), woraus die nl. nd. Formen hervorgehen. Dazu in der nd. Seemannssprache die Substantivbildung Kalfater, Klafater ‘Schiffszimmermann’ (18. Jh.).

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
abdichten (beim Schiffbau) · kalfaten · kalfatern
Zitationshilfe
„kalfatern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kalfatern>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalfaktor
Kalfakter
Kalesche
Kalenderwoche
Kalenderuhr
Kali
Kalian
Kaliban
Kalibau
Kaliber