kalkweiß

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungkalk-weiß (computergeneriert)
WortzerlegungKalkweiß
eWDG, 1969

Bedeutung

weiß wie Kalk
Beispiele:
kalkweiße Räume, Wände, Eier
ihr Gesicht wurde plötzlich kalkweiß
Der Silvan war kalkweiß vor Ingrimm [O. M. GrafUnruhe67]

Thesaurus

Synonymgruppe
aschfahl · ↗blass · ↗blutleer · ↗fahl · kalkweiß · ↗kreidebleich · ↗kreideweiß · ↗käseweiß · ↗käsig · ↗leichenblass · ↗totenblass · weiß wie die Wand
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gesicht Haut Mauer Wand geschminkt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kalkweiß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alles ist kalkweiß, ich weiß nicht, was ich tun soll.
Die Zeit, 13.08.2006, Nr. 33
Sicher würden sie mir heute ebenso bereitwillig kalkweiße Eier geben.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 266
Abgöttische Begeisterung leuchtete in den Augen der vier kalkweißen Professoren.
Schneider, Robert: Schlafes Bruder, Leipzig: Reclam 1992, S. 174
Die Sonne hat schon sommerliche Kraft und macht das Rund der kalkweißen Häuser grell erstrahlen.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 19
Zitationshilfe
„kalkweiß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kalkweiß>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalkwasser
Kalkwand
Kalkverputz
kalkulieren
Kalkulierbarkeit
Kalkwerk
Kalkzementmörtel
Kalla
Kalle
Kalligraf