kalmieren

Grammatik Verb · kalmiert, kalmierte, hat kalmiert
Worttrennung kal-mie-ren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich beruhigen, besänftigen

Thesaurus

Synonymgruppe
Streit schlichten · ausgleichen · beruhigen · beruhigend einwirken · beruhigend wirken · kalmieren  ●  die Wogen glätten  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›kalmieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie der deutsche Kanzler kalmiert, ausbremst, wirbt, puscht, das hat was. [Die Zeit, 01.12.2007, Nr. 49]
Aber irgendwie hat es Solana geschafft, alle Spannungen zu kalmieren. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.1999]
Und auch in Düsseldorf, wo manche den Bonnern vorgeworfen hatten, sie kalmierten, statt zu entscheiden, ist man auf Respekt gestimmt. [Die Zeit, 16.11.1979, Nr. 47]
Schröder ist es bisher einigermaßen gelungen, die Angst der Gewerkschaftsklientel vor den Reformen zu kalmieren. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.2003]
Um die Stimmung zu kalmieren und sie für sich nutzbar zu machen, hat Peres dieser Tage einen gewitzten Schachzug gemacht. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.1996]
Zitationshilfe
„kalmieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kalmieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kallös
kalligraphisch
kalligrafisch
kalkähnlich
kalkweiß
kalorienarm
kalorienbewusst
kalorienreduziert
kalorienreich
kalorimetrisch