kalter Kaffee

Grammatik Mehrwortausdruck · wird nur im Singular verwendet
Bestandteile kaltKaffee1
Rechtschreibregeln § 63 (1.2)
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

umgangssprachlich, meist abwertend etwas, das längst bekannt und daher nicht mehr interessant, nicht mehr zeitgemäß ist; eine Nachricht, ein Thema o. Ä., das bzw. die nicht mehr aktuell ist
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: im Bild kalten Kaffee aufwärmen
Beispiele:
Was heute als en vogue gilt, ist vielfach morgen schon kalter Kaffee. [Neue Zürcher Zeitung, 24.01.2006]
Und leicht gilt das, was die Jugend gestern modern nannte, heute als abgeschmackt, als abwegig, als kalter Kaffee. [Die Zeit, 15.04.1977, Nr. 16]
Wenn aber über Monate hinweg, alle paar Wochen Meldungen gleichen Inhalts in verschiedenen Zeitungen und Online‑Ausgaben dieser Zeitungen auftauchen, nennt man das doch: kalten Kaffee aufwärmen. [2bier, 08.08.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Aber leider wird nicht nur in der Musikstadt München nur allzu häufig im Musiktheater als neu bejubelt, was im Tanz möglicherweise längst als kalter Kaffee gilt. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2014]
Wenn die Neuigkeiten alt geworden und heiße Themen statt kalten Kaffees gefragt sind, entwickeln Reporter gern selbstgehäkelte Geschichten […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.02.1993]

Thesaurus

Synonymgruppe
alte, langweilige Geschichte  ●  ↗Schnee von gestern  ugs., fig. · ↗alter Hut  ugs., fig. · kalter Kaffee  ugs., fig. · nichts Neues  ugs. · olle Kamellen  ugs., fig., rheinisch
Assoziationen
  • abgedroschen · ↗abgegriffen · abgenudelt · ↗altmodisch · ↗altväterisch · hat seine (beste) Zeit hinter sich · hat seine Zeit gehabt · längst vergessen geglaubt · nicht mehr angesagt · ↗nostalgisch · ↗obsolet · veraltend · veraltet · ↗überholt · ↗überkommen  ●  ↗out  veraltet · ↗passé  veraltet · ↗Schnee von gestern  ugs., fig. · abgelutscht  ugs. · ↗vernutzt  geh.
  • altbekannt · kennt man schon · man kennt das  ●  ↗abgedroschen  abwertend · ausgetretene Pfade  fig. · (ganz) alte Leier  ugs., fig. · ↗ausgelutscht  ugs., fig., abwertend
  • (wieder) das Übliche · das alte Lied · ewig dasselbe · immer das gleiche · immer dasselbe · immer dieselbe (alte) Leier · kennt man schon  ●  die alte Leier  ugs., fig.
  • allgemein bekannt · ↗alltäglich · an der Tagesordnung · gang und gäbe · ↗geläufig · ↗gewohnt · ↗gängig · ↗vertraut  ●  plain vanilla  engl. · sattsam bekannt  floskelhaft
  • Allgemeinplatz · ↗Banalität · ↗Binsenwahrheit · ↗Binsenweisheit · ↗Floskel · ↗Gemeinplatz · Gerede ohne tiefere Bedeutung · ↗Klischee · ↗Phrase · ↗Plattitüde · ↗Schlagwort · ↗Sprachhülse · ↗Stammtischweisheit · ↗Trivialität · einfache Formel · leeres Gerede · nichts sagende Redensart · nichtssagende Redensart  ●  ↗Platitude  franz. · ↗Sprechblase (journal.)  fig. · ↗(nur so ein) Spruch  ugs. · ↗Binse  ugs. · flotter Sager  ugs., österr. · flotter Spruch  ugs. · leeres Stroh (dreschen)  ugs. · sinnentleerte Chiffre  geh.
  • Rekonstruktion · Rückverfolgung  ●  ↗Ahnenforschung  ugs.
  • epigonal · ↗epigonenhaft · nachahmend · nicht eigenständig · nicht kreativ · ↗unschöpferisch  ●  ↗eklektisch  geh. · in der Manier von  geh. · schon dagewesen  ugs.
  • (ein) Auslaufmodell (sein) · ↗Geschichte (sein) · Vergangenheit sein · ↗altbacken · ↗altmodisch · ↗anachronistisch · ↗antiquiert · ausgedient haben · hat seine Chance gehabt · hatte seine Chance · nicht mehr Stand der Technik · nicht mehr State of the Art · nicht mehr auf der Höhe der Zeit · nicht mehr in Mode · nicht mehr zeitgemäß · ↗unmodern · ↗unzeitgemäß · veraltet  ●  Old School  engl. · ↗vorsintflutlich  fig. · zum alten Eisen gehörend  fig. · ↗überholt  Hauptform · (der) gute alte (...)  ugs. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · ↗Schnee von gestern  ugs. · abgelutscht  ugs., salopp · abgemeldet  ugs. · aus der Mode (gekommen)  ugs. · ↗ausgelutscht  ugs., salopp · damit lockt man keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor  ugs., sprichwörtlich · der Vergangenheit angehören  geh. · ↗durch  ugs., Jargon · gehört entsorgt  ugs. · hat seine besten Zeiten hinter sich  ugs. · hat sich erledigt  ugs., fig. · nicht mehr aktuell  ugs. · nicht mehr angesagt  ugs. · nicht mehr up to date  ugs., veraltend · ↗out  ugs. · ↗passé  ugs., veraltend · ↗uncool  ugs. · ↗vorbei  ugs. · war mal. (Heute ...)  ugs.
  • (Es) ist ausgestanden. · Das ist (längst) Geschichte. · Der Fall ist abgeschlossen. · Der Fall ist ad acta gelegt. · Die Angelegenheit ist abgeschlossen. · Die Geschichte ist (schon) lange vorbei. · Die Sache ist erledigt.  ●  Vorbei ist vorbei.  Redensart · Was gewesen ist, ist gewesen.  sprichwörtlich · Das Ding ist gelaufen.  ugs. · Der Drops ist gelutscht.  ugs., fig., Spruch · Der Fisch ist gegessen.  ugs., Redensart, sprichwörtlich, fig. · Der Käse ist gegessen.  ugs., fig., Spruch · Die Sache ist gegessen.  ugs., fig. · Die Suppe ist gegessen.  ugs., fig. · das war's (denn wohl)  ugs.
  • (es ist) Gras über die Sache gewachsen  fig. · (es) kräht kein Hahn mehr (nach)  fig. · (mit etwas) keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervorlocken (können)  fig.
  • (den) haben sich schon (...) erzählt · Uralt-Witz · ↗abgedroschen (Witz) · alter Witz  ●  (der) Witz hat einen (sehr) langen Bart  variabel · Witz mit (soo einem langen) Bart  ugs. · ↗olle Kamelle  ugs.
Antonyme
  • kalter Kaffee  ugs., fig.
Zitationshilfe
„kalter Kaffee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kalter%20Kaffee>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalter
Kältepunkt
Kältepol
Kälteperiode
kälten
kalter Krieg
Kälterekord
Kälteschauer
Kälteschutz
Kälteschutzmittel