kaltlächelnd

Alternative Schreibung kalt lächelnd
Grammatik Adjektiv
Worttrennung kalt-lä-chelnd ● kalt lä-chelnd
Rechtschreibregeln § 36 (2.1)
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend ohne Rücksicht, Mitleid, erbarmungslos
Beispiele:
mit kaltlächelnder Miene sagte er, dass …
er sagte das ganz kaltlächelnd
jmdn. kaltlächelnd bloßstellen
Zuckte mit keiner Wimper und verleugnete mich kaltlächelnd [ A. ZweigEinsetzung437]

Thesaurus

Synonymgruppe
erbarmungslos · gnadenlos · kaltblütig · kaltlächelnd · mitleidlos · ohne Gnade und Barmherzigkeit · schonungslos · skrupellos · soziopathisch · unbarmherzig · unerbittlich · ungerührt  ●  inquisitorisch  geh., fig. · ohne mit der Wimper zu zucken  ugs., fig.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›kaltlächelnd‹, ›kalt lächelnd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass damit kaltlächelnd eine parlamentarische Institution beschädigt wird, zeigt nur, wie groß die Not sein muss.
Die Welt, 17.05.2002
Wahrscheinlich würde das die absolute Mehrheit kaltlächelnd als völligen Blödsinn abtun.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1997
Moskau lasse sie kaltlächelnd fallen, und die anderen Länder müßten dafür sorgen, sie unterzubringen.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 03.03.1939
Mehrere US-Medien zeigten ein Polizeifoto mit einer fast schon kaltlächelnden Lohan.
Die Zeit, 20.03.2013 (online)
Doch einfach ist rein gar nichts in einer Stadt, die ihren Kulturetat kaltlächelnd am Existenzminimum entlangschrammen lässt und dessen Kürzungen in Haushalts-Mogelpackungen versteckt.
Der Tagesspiegel, 22.02.2003
Zitationshilfe
„kaltlächelnd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kaltl%C3%A4chelnd>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaltkreissäge
Kaltkaustik
kaltherzig
Kalthaus
Kalthärtung
kaltlassen
Kaltleim
Kaltleiter
Kaltluft
Kaltluftdusche