kampferfahren

GrammatikAdjektiv
Worttrennungkampf-er-fah-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch häufige Teilnahme an Kämpfen mit den Gegebenheiten, Situationen in einem Kampf vertraut

Thesaurus

Synonymgruppe
(hat) viele Kämpfe bestanden · kampferfahren · streiterprobt  ●  (hat) (so) manchen Strauß ausgefochten  ugs., Redensart
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine große, kampferfahrene Organisation hat nicht wahrgenommen, dass sich ihr Umfeld radikal gewandelt hat, und hat die Orientierung verloren.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.2003
Statt blutjunger Rekruten hätten nur kampferfahrene Elitetruppen eingesetzt werden dürfen.
Die Zeit, 23.12.1994, Nr. 52
Der kampferfahrene Läufer gewinnt nicht selten gerade im Auslauf sein Rennen.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 66
Die kampferfahrene Guerilla Truppe kontrolliert seit zwanzig Jahren unwegsame Teile der Provinz.
Die Zeit, 12.01.1990, Nr. 03
Zweieinhalb Millionen Rotarmisten, zum größten Teil kampferfahrene, gut ausgebildete und verpflegte Truppen, treten zum Sturm auf die Reichshauptstadt an.
Die Welt, 23.08.2004
Zitationshilfe
„kampferfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kampferfahren>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kampferbaum
Kämpfer
Kampfentschlossenheit
kampfentschlossen
kämpfen
Kampferfahrung
Kämpferherz
Kämpferin
kämpferisch
Kämpfernatur