kampfmutig

Alternative Schreibungkampfesmutig
GrammatikAdjektiv
Worttrennungkampf-mu-tig ● kamp-fes-mu-tig (computergeneriert)
GrundformKampfmut

Thesaurus

Synonymgruppe
angreifend · auseinandersetzungsfreudig · jeden Fehdehandschuh aufnehmen(d) · ↗kampfesfreudig · kampfesmutig · keinem Streit aus dem Weg(e) gehen(d) · konfliktbereit · ↗kämpferisch · ↗offensiv · ↗streitbar · ↗streitlustig  ●  ↗angriffig  schweiz. · konfliktfreudig  verhüllend, auch ironisch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wolf gab sich zwar kampfesmutig, gab dann aber doch klein bei.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.2002
Deswegen bin ich auch, was Abstimmungen betrifft, kampfesmutig und erfolgsgewiss.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2000
Wenn der Hirsch im kampfesmutigen Liebesverlangen seinen drohenden Ruf erschallen läßt, dürft ihr euer Herz nicht erzittern fühlen.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 69
Vom angeschlagenen Hans Eichel sollten die Scheinwerfer abgelenkt und auf das kampfesmutige Führungsduo gerichtet werden.
Die Welt, 30.08.2003
Doch Worte wie Toleranz oder Fairneß schien es in dem Vokabular der kampfesmutigen Kommilitonen nie gegeben zu haben.
Die Zeit, 12.07.1963, Nr. 28
Zitationshilfe
„kampfmutig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kampfmutig>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kampfesmut
kampfeslustig
Kampfeslust
Kampfeslärm
Kampfesgruß
Kampfesruf
Kampfeswille
Kampfeswillen
kampffähig
Kampffähigkeit