kategorisieren

Aussprache
Worttrennungka-te-go-ri-sie-ren
Wortzerlegungkategorisch-isieren
Wortbildung mit ›kategorisieren‹ als Letztglied: ↗subkategorisieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich etw. nach Kategorien ordnen, einordnen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kategorie · kategorisch · kategorisieren
Kategorie f. ‘Gruppe, Klasse, Gattung von Personen, Dingen, Begriffen’, in der Philosophie ‘Denk-, Anschauungsform’ (18. Jh.), ‘Grundbegriff, der die wesentlichen und allgemeinsten Merkmale und Zusammenhänge der Gegenstände und Erscheinungen widerspiegelt’ (19. Jh.), entlehnt aus lat. catēgoria (in dieser Form schon im 17. Jh. in dt. Texten), griech. katēgoría (κατηγορία) ‘Anklage, Vorwurf, Beschuldigung, Anklagerede’, bei Aristoteles ‘höchste Seins- und Aussageart, Grundaussage’ (eigentlich ‘Aussage über ein Subjekt’), gebildet zu griech. katēgoré͞in (κατηγορεῖν) ‘anklagen, beschuldigen, von jmdm. behaupten’, eigentlich ‘wider jmdn. reden’; vgl. griech. agoré͞uein (ἀγορεύειν) ‘öffentlich reden, verkünden’, zu agorá (ἀγορά) ‘Markt’ (wo man in öffentlicher Rede auftritt), auch ‘Versammlung, Verhandlung, Vortrag, Rede’, dieses von griech. agé͞irein (ἀγείρειν) ‘versammeln’, und s. ↗kata-. In der allgemeinen Verwendung ‘Einteilungsschema’ ist Kategorie seit der 1. Hälfte des 19. Jhs. gebräuchlich. kategorisch Adj. ‘unbedingt gültig, bestimmt, ohne Vorbehalt, keinen Widerspruch duldend’, eigentlich ‘aussagend’ (17. Jh.); vorher bereits in dt. Texten das Adverb lat. catēgoricē ‘unbedingt’ (16. bis 18. Jh.), zu lat. catēgoricus ‘zur Aussage gehörig’. kategorisieren Vb. ‘nach Kategorien ordnen’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
bewerten · ↗einstufen · kategorisieren
Synonymgruppe
aufteilen · ↗einordnen · ↗einteilen · kategorisieren · ↗klassifizieren · ↗rubrizieren
Assoziationen
Synonymgruppe
etwas nach Kategorien ordnen bzw. einordnen · kategorisieren
Synonymgruppe
aufgliedern · ↗aufschlüsseln · ↗aufspalten · kategorisieren · kleinarbeiten · ↗untergliedern · ↗unterteilen  ●  ↗herunterbrechen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

analysieren katalogisieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kategorisieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seitdem alles von der Industrie kategorisiert wird, hat unsere Kultur ihre Reinheit eingebüßt.
Der Tagesspiegel, 28.12.2003
Doch was ihm widerfährt, läßt sich nicht katalogisieren oder kategorisieren.
Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23
Deutsche Philosophen kategorisieren und kommandieren, daß es eine Lust ist; französische Denker wissen zu leben und ihre Frauen zu betrügen.
Die Welt, 26.04.1999
Durch Anwählen mit dem Cursor wird der Begriff aus der Überschrift kategorisiert.
C't, 1991, Nr. 6
Das macht sie bei Forschern, die gerne alles kategorisieren, unbeliebt.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.1996
Zitationshilfe
„kategorisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kategorisieren>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kategorisch
Kategorientafel
Kategoriensystem
Kategorienlehre
Kategorienbildung
Kategorisierung
Katen
Katenbrot
Katene
Katenoid