keltisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung kel-tisch
Wortzerlegung Kelte-isch
Wortbildung  mit ›keltisch‹ als Grundform: ↗Keltische

Typische Verbindungen zu ›keltisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›keltisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›keltisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die Rückseite des eindeutig keltischen Kopfes war völlig fragmentiert, also unkenntlich.
o. A.: Der dritte Mann. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Das Vereinigte Königreich fällt auseinander; die keltischen Regionen werden unabhängig.
Die Zeit, 01.10.1998, Nr. 41
Nach anderer Interpretation ist der Wagen im N hergestellt worden, wobei die Ausstattung stilistisch keltisch beeinflußt wurde.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 21165
So kommt es verhältnismäßig schnell zu einem Absinken der keltischen Macht.
Pittioni, Richard: Der urgeschichtliche Horizont der historischen Zeit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 674
Auch der keltische Gott Bran besitzt ein Gefäß der Erneuerung.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 244
Zitationshilfe
„keltisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/keltisch>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Keltin
keltern
Kelterer
Kelterei
Kelter
Keltische
Keltologie
Kelvin
Kelvinskala
Kemalismus