Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

kennenlernen

Alternative Schreibung kennen lernen
Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ken-nen-ler-nen ● ken-nen ler-nen
Wortzerlegung kennen lernen
Rechtschreibregel § 34 (E7)

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨jmdn., sich kennenlernen, kennen lernen⟩ jmds. Bekanntschaft machen, mit jmdm., miteinander bekannt werden
    1. [salopp, übertragen] ⟨er soll mich (noch) kennenlernen, kennen lernen⟩ er wird (noch) merken, dass mit mir nicht zu spaßen ist
  2. 2. ⟨etw., jmdn. kennenlernen, kennen lernen⟩ sich ein Wissen über etw., jmdn. aneignen
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdn., sich kennenlernen, kennen lernenjmds. Bekanntschaft machen, mit jmdm., miteinander bekannt werden
Beispiele:
eine Dame, einen bedeutenden Gelehrten kennenlernen, kennen lernen
jmdn. näher, gründlich, von einer ganz anderen Seite kennenlernen, kennen lernen
es freut mich (sehr), Sie kennenzulernen, kennen zu lernen (= formelhafte Wendung, wenn jmd. mit jmdm. bekannt gemacht wird)
sie lernten sich im Theater, Urlaub kennen
salopp, übertragen er soll mich (noch) kennenlernen, kennen lernener wird (noch) merken, dass mit mir nicht zu spaßen ist
Beispiel:
Na, warte, der Kuno‑Dieter sollte ihn heute abend kennenlernen! [ FalladaJeder stirbt280]
2.
etw., jmdn. kennenlernen, kennen lernensich ein Wissen über etw., jmdn. aneignen
Beispiele:
ein Buch, eine fremde Stadt kennenlernen, kennen lernen
die Menschen, das Leben kennenlernen, kennen lernen
die verborgensten Geheimnisse kennenlernen, kennen lernen
In kaum zwei Jahren hatte er Lust und Schmerzen des heimatlosen Lebens wohl bis zum Grunde kennengelernt [ HesseNarziß5,147]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) erfahren · (etwas) kennen lernen · (etwas) kennenlernen
Synonymgruppe
(jemanden) zum ersten Mal treffen · (jemandes) Bekanntschaft machen · (mit jemandem) Bekanntschaft schließen · miteinander bekannt werden  ●  (jemanden) kennenlernen  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich viel) umsehen · (viel) herumkommen · (viel) kennenlernen · (viel) sehen (von)  ●  (sich) viel(es) ansehen  ugs.
Synonymgruppe
(etwas) kennenlernen · (sich) hineinfinden (in) · (sich) vertraut machen (mit)

Typische Verbindungen zu ›kennenlernen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kennenlernen‹.

Verwendungsbeispiele für ›kennenlernen‹, ›kennen lernen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade deswegen war es für uns so reizvoll, sie noch kennenzulernen. [Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 207]
Schließlich haben sich die beiden in den letzten Tagen flüchtig kennengelernt. [Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 10]
Komischerweise habe ich also auch dies, ehe es publiziert war, schon kennengelernt. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 317]
Und wenn ich denn mal nach Hause kam, alle zwei Monate – da haben wir uns dann kennengelernt. [Runge, Erika (Hg.), Bottroper Protokolle, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1968, S. 67]
Als ich 1980 wieder ins Leben hinaustrat, mußte ich all die Frauen nicht kennenlernen, die mir geschrieben hatten. [Der Spiegel, 15.06.1998]
Zitationshilfe
„kennenlernen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kennenlernen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kennen lernen
kennen
kennbar
kemalistisch
keltisch
kennenswert
kennerhaft
kennerisch
kenntlich
kenntnisarm