klammheimlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungklamm-heim-lich
Wortzerlegungklammheimlich
eWDG, 1969

Bedeutung

landschaftlich, umgangssprachlich, scherzhaft ganz heimlich
Beispiele:
etw. klammheimlich stehlen
er hat sich klammheimlich aus dem Staube gemacht
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

klammheimlich Adj. ‘ganz heimlich, unauffällig, unbemerkt’ (19. Jh.), offenbar eine tautologisch verstärkende Bildung der Studenten- oder Schülersprache aus lat. clam ‘verhohlen, heimlich, insgeheim’ und ↗heimlich (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(möglichst) unauffällig · heimlich · heimlich, still und leise · im Geheimen · im Stillen · im Verborgenen · in aller Stille · ↗insgeheim · ohne dass jemand das mitbekommt · ↗stillschweigend · ↗unbemerkt · ↗unbeobachtet · ↗verborgen · verdeckt · ↗versteckt · ↗verstohlen  ●  hinter vorgehaltener Hand  fig. · im Hintergrund  fig. · in den Hinterzimmern  fig. · unter der Hand  fig. · unterm Tisch  fig. · bei Nacht und Nebel  ugs., fig. · klammheimlich  ugs. · stickum  ugs. · stieke  ugs., veraltend, berlinerisch · ↗stiekum  ugs. · still und leise  ugs. · ↗ungesehen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewunderung Einverständnis Erleichterung Freude Genugtuung Hoffnung Lust Preiserhöhung Rückzug Schadenfreude Sehnsucht Solidarität Sympathie Sympathisant Unterstützung Vergnügen Verständnis Vorfreude Zustimmung davonmachen freuen korrigieren offen schleichen sozusagen stehlen still verabschieden verschwinden zumindest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›klammheimlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klammheimlich landet er heute Abend und fliegt morgen früh weiter.
Der Tagesspiegel, 09.08.2001
Das weiß auch der Autor, und er weist klammheimlich darauf hin.
Die Zeit, 25.03.1999, Nr. 13
Klammheimlich sollte nun Ariel bei der 40-Grad-Wäsche weiteres Terrain erobern.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 18
Um einen Skandal zu vermeiden, wurde das Freak-Loch klammheimlich wieder zugemauert.
Burger, Hermann: Die künstliche Mutter, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1986 [1982], S. 173
Die Vereinbarkeit von Sachlichkeit und einer Kritik, die ihn persönlich schont, ist Schneiders klammheimliche Utopie in seinem Aufsatz.
Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 83
Zitationshilfe
„klammheimlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/klammheimlich>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klammertasche
Klammerschürze
Klammersack
klammern
Klammergriff
Klamotte
Klamottenkiste
Klampe
Klampfe
Klampfenchor