klar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Wortbildung mit ›klar‹ als Erstglied: ↗Klarapfel · ↗Klarblick · ↗Klarname · ↗Klarschrift · ↗Klartext · ↗klarblickend · ↗klardenkend · ↗klarerweise · ↗klargehen · ↗klarkommen · ↗klarlegen · ↗klarmachen · ↗klarsehen · ↗klarstellen · ↗klarwerden
 ·  mit ›klar‹ als Letztglied: ↗arschklar · ↗frostklar · ↗glasklar · ↗glockenklar · ↗kristallklar · ↗segelklar · ↗sonnenklar · ↗startklar · ↗sternenklar · ↗sternklar · ↗unklar · ↗wasserklar
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Gegenwort zu trüb
a)
durchsichtig, rein
Beispiele:
klares Wasser
ein klarer Bach
eine klare (= ungebundene) Brühe, Suppe
wenn die Flüssigkeit eine Zeitlang steht, wird sie wieder klar
jetzt sind die Fensterscheiben klar!
die Wäsche so lange spülen, bis das Wasser klar bleibt
der Bergsee ist klar wie Kristall
salopp, scherzhaft etw. ist klar wie Kloßbrühe (= etw. ist völlig klar)
salopp, scherzhaft, landschaftlich etw. ist klar wie dicke Tinte (= etw. ist völlig klar)
salopp, scherzhaft ein Klarer (= ein wasserheller Trinkbranntwein ohne Zusatz von Geschmacksstoffen)
übertragen
Beispiel:
jmdm. klaren Wein einschenken (= den wahren Sachverhalt mitteilen)
nicht dunstig, neblig
Beispiele:
klare Luft, Wetter
die Nacht, der Tag war klar und kalt
ein klarer (= wolkenloser) Himmel
klare (= ungehinderte) Sicht haben
Die Sonne war ganz klar aufgegangen [G. HermannWordelmann113]
unvermischt, rein
Beispiel:
klare, leuchtende Farben
bildlich leuchtend, strahlend, offen
Beispiele:
sie hat klare Augen, einen klaren Blick, ein klares Gesicht
Sie ist ... ein schöner Mensch, so hell und klar [JohoWendemarke108]
hell tönend, rein
Beispiel:
da hörten sie eine klare Knabenstimme singen [StormImmensee1, 130]
b)
übertragen vernünftig und nüchtern denkend, klug
Beispiele:
er ist ein klarer Kopf, bewahrt, behält in jeder Situation seinen klaren Kopf, hat einen klaren Verstand
ich kann heute keinen klaren Gedanken fassen
klar denken können
es gab Augenblicke, in denen der Kranke ganz klar (= bei vollem Bewusstsein) war
nach einigen Schnäpsen war er (im Kopf) nicht mehr klar (= war er betrunken)
2.
deutlich
a)
übersichtlich und verständlich
Beispiele:
eine klare Darstellung, Gliederung
einen klaren Stil schreiben
er hat eine klare (= gut lesbare) Schrift
sie kann sich nicht klar ausdrücken
klar und deutlich sprechen
mir ist noch nicht recht klar (= ich habe noch nicht ganz begriffen, verstanden), wie man zu diesem Ergebnis kommt
ich bin mir darüber klar, bin mir im Klaren, bin darüber ins Klare gekommen (= mir ist klar geworden), dass er ein großer Taugenichts ist
b)
eindeutig
Beispiele:
das ist ein klarer Fall von Betrug
seine Antwort war ein klares Nein
eine klare Stellungnahme
ein klares Bekenntnis zur Demokratie
man erwartete von ihm eine klare Antwort, Entscheidung
eine klare Vorstellung von etw. haben
sich [Dativ] ein klares Bild von etw. machen
ein Ziel klar vor Augen haben
sie hat in allem, was sie tut, eine klare Linie
der Boxer errang einen klaren Punktsieg
der Sieger ging mit klarem Vorsprung durchs Ziel
etw. klar, klar und deutlich heraussagen
umgangssprachlich etw. klipp und klar heraussagen
die Fronten klar abstecken
die Entwicklung zeichnet sich bereits klar ab
etw. ist klar erkennbar, sichtbar
der Läufer H liegt klar in Führung
es ist klar, liegt klar auf der Hand, dass er gelogen hat
umgangssprachlich selbstverständlich, natürlich
Beispiele:
»willst du mitkommen?« »Klare Sache, das ist doch (ganz) klar, (na) klar
»da hast du dich aber beeilt!« »Na klar, ich wollte ja möglichst schnell damit fertig werden«
richtig, genau
Beispiele:
in klarer Erkenntnis der Lage
einen klaren Blick (= Beurteilung, Einsicht) für etw. haben
etw. klar voraussehen, durchschauen
etw. klar voneinander trennen, unterscheiden
c)
geordnet, überschaubar
Beispiele:
klare Verhältnisse schaffen
in klaren Verhältnissen leben
3.
Seemannssprache, Fliegersprache für etw. vorbereitet, zu etw. fertig, bereit
Beispiele:
das Schiff ist klar zum Einsatz, Gefecht, zur Abfahrt
alle Rettungsboote sind klar
das Flugzeug, die Maschine ist klar (= zum Einsatz bereit)
klar Schiff, Deck machen (= das Schiff, Deck säubern)
Herr Rockezoll ... rief »Klar zur Landung!« [HartungWunderkinder27]
4.
landschaftlich
Beispiel:
klarer (= fein gemahlener) Zucker
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

klar · Klarheit · klären · Klärung · erklären · Erklärung · verklären · verklärt · Kläranlage · Klartext
klar Adj. ‘durchsichtig, ungetrübt, hell, rein, deutlich, verständlich, nüchtern denkend, klug, selbstverständlich, natürlich’, in der Seemanns- und Fliegersprache ‘bereit, fertig’ (klar zum Gefecht, klar zur Landung). Mhd. klār ‘hell, lauter, rein, glänzend, schön, deutlich’ breitet sich im 12. Jh. vom Niederrhein her aus und wird (unter Einfluß von gleichbed. afrz. cler) zum höfischen Modewort. Es ist aus lat. clārus ‘laut, weithin schallend, hell, leuchtend, klar, deutlich, hervorstechend, berühmt, berüchtigt’ entlehnt, das wie lat. clāmāre ‘laut rufen, schreien, ausrufen, verkünden’ zu lat. calāre ‘ausrufen, zusammenrufen’ gehört; die Ausgangsbedeutung ‘laut, weithin schallend’ entspricht der des verwandten Adjektivs ↗hell (s. d.). Klarheit f. ‘Durchsichtigkeit, Helligkeit, Reinheit, Deutlichkeit, Verständlichkeit, Scharfsinn’, mhd. klārheit ‘Helligkeit, Reinheit, Heiterkeit, Glanz, Herrlichkeit, Deutlichkeit’. klären Vb. ‘klar, durchsichtig machen, Mißverständnisse, Zweifel beseitigen’, (reflexiv) ‘von Mißverständnissen, Zweifeln frei werden’, mhd. klæren ‘klar machen, verklären, erklären, verkünden’; Klärung f. ‘das Durchsichtigmachen, Beseitigung von Mißverständnissen, Zweifeln’, mhd. klærunge ‘Aufklärung, Schlichtung einer Sache’. erklären Vb. ‘deutlich, verständlich machen, äußern, verbindlich aussprechen, bezeichnen’, mhd. erklæren ‘klar, hell, lauter, deutlich machen, klar werden’; Erklärung f. ‘Erläuterung, Auslegung, verbindliche Aussage’ (15. Jh.). verklären Vb. ‘eine Sache schöner, besser, leuchtender erscheinen lassen, als sie wirklich ist’, (reflexiv) ‘einen beseligten, glücklichen Ausdruck bekommen’, oft im Part. Prät. verklärt ‘selig entrückt, beseligt’, mhd. verklæren ‘erhellen, erklären, erläutern’. Kläranlage f. ‘Anlage zur Reinigung der Abwässer’ (20. Jh.). Klartext m. ‘nicht chiffrierter bzw. dechiffrierter Text’ (20. Jh.). S. auch ↗aufklären, ↗Aufklärung.

Thesaurus

Synonymgruppe
durchscheinend · ↗durchsichtig · klar · ↗transparent · ↗ungetrübt
Unterbegriffe
Antonyme
Synonymgruppe
augenfällig · ↗begreiflich · ↗eingängig · ↗einleuchtend · ↗einsichtig · ↗erklärlich · ↗ersichtlich · ↗fassbar · ↗fasslich · ↗glaubhaft · klar · ↗nachvollziehbar · nachzuvollziehen · ↗plausibel · ↗schlagend · ↗schlüssig · ↗sinnfällig · ↗triftig · ↗verstehbar · ↗verständlich · ↗überzeugend  ●  ↗evident  geh. · ↗intelligibel  fachspr., Philosophie · ↗noetisch  fachspr., griechisch, Philosophie
Assoziationen
Synonymgruppe
heiter · ↗hell · klar · ↗wolkenlos
Synonymgruppe
fürwahr · in der Tat · klar · ↗tatsächlich · ↗wahrhaftig
Assoziationen
Synonymgruppe
bewusst · ↗gegenwärtig · ↗gewahr · klar
Synonymgruppe
eindeutig · keinen Zweifel lassen (an) · klar · klar und deutlich · ↗unmissverständlich · ↗unzweifelhaft  ●  klar und unmissverständlich  floskelhaft · ganz klar  ugs. · klipp und klar  ugs.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
klar · ↗lichtvoll  ●  ↗lukulent  veraltet
Synonymgruppe
klar · ↗kühl · machbarkeitsorientiert · ↗nüchtern · ohne schmückendes Beiwerk · ↗pragmatisch · ↗ruhig · sachbetont · ↗sachlich · ↗schmucklos · ↗schnörkellos · ↗trocken · ↗vernünftig · ↗zweckmäßig
Assoziationen
Synonymgruppe
(wie) gestochen · klar · ↗regelmäßig · ↗scharf
Assoziationen
Synonymgruppe
ausdrücklich · ↗bestimmt · ↗betont · ↗deutlich · ↗dringlich · ↗eindeutig · ↗emphatisch · ↗energisch · ↗entschieden · ↗explizit · ↗forsch · in aller Deutlichkeit · ↗kategorisch · klar · klar und deutlich · klar und unmissverständlich · mit (großer) Bestimmtheit · mit Nachdruck · ↗nachdrücklich · ↗unmissverständlich · zugespitzt  ●  akzentuiert  geh. · ↗angelegentlich  geh. · ↗prononciert  geh.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
ausgemacht · festgelegt · festgesetzt · ↗geregelt · klar · ↗verbindlich
Assoziationen
Synonymgruppe
eindeutig · ↗glatt · klar · ohne Frage
Assoziationen
  • belegt · bezeugt · dokumentiert · erwiesen · ↗gewiss · nachgewiesen · ↗offiziell · ↗sicher · verbrieft · verbürgt  ●  ↗aktenkundig  fachspr.
  • allgemein bekannt (sein) · es steht fest · jeder(mann) weiß · kein Geheimnis (sein) · wie jeder weiß  ●  ich verrate kein Geheimnis (wenn)  variabel · klar sein  ugs.
Synonymgruppe
durchscheinend · ↗glasartig · ↗glasig · ↗hyalin · klar · ↗transparent
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absage Antwort Aussage Bekenntnis Botschaft Favorit Linie Mehrheit Nein Position Regel Sache Sieg Signal Trennung Verhältnis Vorgabe Vorstellung Votum Wort Ziel aber definiert deutlich doch eindeutig nicht noch schon stellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›klar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber klar war, daß ich noch etwas von ihm lesen wollte.
Die Zeit, 01.03.1996, Nr. 10
Die literarischen Quellen selbst geben nicht immer ein klares Bild.
Franke, Herbert: Sinologie, Bern: A. Francke 1953, S. 194
Dabei muß man sich allerdings klar sein über den Sinn dieses Wortes.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 2292
Den wirklichen Erfolg, der in den neunziger Jahren eintritt, erlebt er nicht mehr mit klarem Bewußtsein.
Schulze, Friedrich: Der Deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 8942
Ich beabsichtige nicht, diesen klaren Kampf in das Gebiet der Kunst herüberzuziehen.
Tucholsky, Kurt: Dada-Prozeß. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1921]
Zitationshilfe
„klar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/klar>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klapsmühle
Klapsmann
klapsig
klapsen
Klapse
klar blickend
klar denkend
klar sehen
klar werden
Kläranlage