Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

klassizistisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung klas-si-zis-tisch
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

im Baustil oder Kunststil des Klassizismus
Beispiele:
ein Gebäude im klassizistischen Stil
ein klassizistischer Kirchenvorbau, Giebel
ein Kaffeeservice in strenger, klassizistisch geradliniger Gestaltung
in der Höhe vermutlich eine klassizistische Darstellung der Justitia mit Waage [ FrischGantenbein340]

Typische Verbindungen zu ›klassizistisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›klassizistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›klassizistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese erlesenen Werke bezeugen die klassizistische Haltung der höfischen Richtung. [Wessel, K.: Mosaik-Kunst. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 12494]
Der klassizistische Bau muss einst prachtvoll gewesen sein, jetzt ist er völlig heruntergekommen. [Die Zeit, 09.06.2004, Nr. 24]
Von einem klassizistischen Gebäude in einem heute verwilderten Park aus führten die Forscher ihren Kampf. [Die Zeit, 15.01.2001, Nr. 03]
Zudem aber konnten klassizistische Formen auch die bürgerliche Wendung der antiken Tradition in Bildung integrieren. [Die Zeit, 13.03.1981, Nr. 12]
In klassizistischer Zeit stand dann die Kraft wieder einmal niedriger im Kurs. [Die Zeit, 13.01.1964, Nr. 02]
Zitationshilfe
„klassizistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/klassizistisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
klassischerweise
klassisch
klassifizieren
klassifizierbar
klassifikatorisch
klastisch
klateren
klaterig
klatrig
klatsch