kleingewachsen

Alternative Schreibungklein gewachsen
GrammatikAdjektiv
Worttrennungklein-ge-wach-sen ● klein ge-wach-sen
Wortzerlegungkleingewachsen
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1969

Bedeutung

von kleinem Wuchs
Beispiel:
daß der türkische Mars […] so kleingewachsen und unansehnlich ist [WerfelMusa Dagh119]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mann eher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kleingewachsen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem schier unbesiegbar erscheinenden Kasten hielt sich ein kleingewachsener großer Meister versteckt.
Die Zeit, 16.05.1997, Nr. 21
Da sie kleingewachsen war, sah sie aus wie ein Mädchen.
Bild, 26.11.2004
Der kleingewachsene blonde Mann hielt ein Whiskyglas in der Hand, trank jedoch nicht.
Ewers, H.G. [d.i. Gehrmann, Horst]: Invasion der Schatten, Rastatt: Moewig 1982 [1970], S. 11
Wir traten auf die Straße, konnten bequem über die kleingewachsenen Menschen hinwegsehen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1926. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1926], S. 23
Das war McClintock, ein kleingewachsener, drahtiger Mann mit schwarzem Backenbart.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 344
Zitationshilfe
„kleingewachsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kleingewachsen>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kleingesprenkelt
Kleingericht
kleingemustert
Kleingeld
kleingeistig
Kleingewerbe
Kleingewerbetreibende
kleingewerblich
kleingewürfelt
kleingläubig