Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

kleinrechnen

Grammatik Verb · rechnet klein, rechnete klein, hat kleingerechnet
Aussprache [ˈklaɪ̯nʀɛçnən]
Worttrennung klein-rech-nen
Wortzerlegung klein rechnen
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
abwertend jmd., etw. rechnet etw. kleinso berechnen, dass etw. hinsichtlich der Kosten günstiger erscheint als es in Wirklichkeit ist; einen zu geringen Wert, zu niedrige Zahlen ansetzen
Beispiele:
Die Kosten [für Bauprojekte] würden vorab »kleingerechnet«, um leichter die Zustimmung der Politik oder der Bevölkerung zu finden. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2018]
Zudem entstehe […] der Eindruck, dass bei Neubaugebieten Bevölkerungs‑ und Verkehrszahlen bewusst kleingerechnet würden, um die Bürger zu beruhigen. [Münchner Merkur, 25.10.2019]
Interne Unterlagen enthüllen, wie die Kernkraft‑Betreiber Kosten für den Atommüll kleinrechnen – um 9,5 Milliarden Euro [Überschrift] [Süddeutsche Zeitung, 18.03.2016]
Vermutet wird, dass Hersteller mit Blick auf […] Ausnahmen ihre dem dualen System gemeldeten Abfallmengen kleinrechnen und so dem System viel Geld fehlt. [Die Welt, 13.02.2014]
Steuerwesen wirtschaftliche Gewinne, Steuerschulden o. Ä. durch Verrechnung mit Verlusten verringern
Beispiele:
Besonders günstig kommen Firmenerben [bei der Erbschaftssteuer] davon. Sie dürfen ihr Vermögen […] mit Hilfe besonderer Bewertungsvorschriften und Sonderabschläge künstlich kleinrechnen. [Der Spiegel, 05.02.2007]
Insbesondere Digitalkonzerne können ihre Steuerschuld kleinrechnen, indem sie Gewinne auf dem Papier in Länder mit niedrigen Steuersätzen verschieben. [Die Zeit, 15.12.2017]
Vorteil für Fondszeichner: Gleich zu Beginn der Investitionsphase beschert der Mittelstandsfonds rote Zahlen, mit denen sie ihr Einkommen fürs Finanzamt kleinrechnen. [Welt am Sonntag, 10.10.2004]
Um Begehrlichkeiten der Arbeitnehmervertreter von vornherein zu bremsen, hat der VW‑Chef […] den Gewinn »kleinrechnen« lassen, wozu das deutsche Bilanzrecht diverse Möglichkeiten bietet. [Die Zeit, 11.04.1997]
2.
übertragen, abwertend jmd., etw. rechnet etw. kleindurch eine beschönigende Darstellung oder Berechnung verharmlosen, zu niedrig bewerten
Beispiele:
Gutachten, die Umweltprobleme kleinreden oder kleinrechnen, gibt es aber […]. [Neue Osnabrücker Zeitung, 15.06.2015]
Mit bizarren Tricks rechnet die US‑Regierung die in Zukunft zu erwartenden Schäden durch CO₂‑Emissionen klein. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2017]
Und er sah die empörten Gesichter der Arbeiter und Angestellten, die der Krieg verschont oder verschmäht hatte, all die Familienväter und Großväter, die mit seinem Vater zusammengesessen hatten in dem holzgetäfelten Büro vor fünfundzwanzig Jahren und sich den Krieg kleinrechnen ließen von ihm. [Düffel, John von: Vom Wasser. München: dtv 2006, S. 94]
Es ist wohl nicht die besondere Anfälligkeit der Deutschen für die besonders dogmatische Variante der sozialistischen Utopie, die viele noch heute den sowjetischen Gulag und Menschenmord kleinrechnen lässt, stattdessen wirkt hier die Friedensbewegung nach. [Neue Zürcher Zeitung, 05.09.2000]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) (zu) niedrigen Wert ansetzen · (künstlich) niedrig bewerten · herunterrechnen · kleinrechnen (Bilanz, Statistik) · schönrechnen  ●  schönen (Zahlen)  Jargon · runterrechnen  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„kleinrechnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kleinrechnen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kleinpunktiert
kleinmütig
kleinmaschig
kleinmachen
kleinlich
kleinreden
kleinräumig
kleinschneiden
kleinschnipseln
kleinschreiben