klistieren

GrammatikVerb
Worttrennungklis-tie-ren (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Klistier · klistieren
Klistier n. Einführung einer bestimmten Flüssigkeitsmenge in den Mastdarm zur Darmspülung bzw. -reinigung bei Verstopfung, ‘Einlauf’. Das im 14. Jh. bezeugte Fachwort der Heilkunde mhd. klister, kli(e)stier ist aus den Deminutiva lat. clystērium, griech. klystḗrion (κλυστήριον) oder (mit Veränderung des Genus) aus den diesen zugrunde liegenden Maskulina lat. clystēr, griech. klystḗr (κλυστήρ) ‘Klistier(spritze)’ entlehnt. Dieses ist abgeleitet von griech. klýzein (κλύζειν) ‘spülen, reinigen, ein Klistier geben’ (verwandt mit ↗lauter, s. d.). klistieren Vb. (Mitte 14. Jh.).
Zitationshilfe
„klistieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/klistieren>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klistier
Klister
Klischograph
Klischograf
klischieren
Klistierschlauch
Klistierspritze
klitisieren
Klitisierung
Klitoris