klitschnass

GrammatikAdjektiv
Nebenform klitschenass · Adjektiv
Worttrennungklitsch-nass · klit-sche-nass
Wortzerlegungklitschennass
Ungültige Schreibungenklitschnaß, klitschenaß
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich völlig durchnässt, klatschnass
Beispiele:
klitschnasses Haar
klitschnasse Kleider
er war klitschnass vom Regen

Thesaurus

Synonymgruppe
durchnässt · ↗tropfnass  ●  ↗klatschnass  ugs. · kletschnass  ugs., rheinisch · klitschnass  ugs. · nass bis auf die Knochen  ugs. · ↗pitschnass  ugs. · pladdernass  ugs. · ↗platschnass  ugs. · ↗pudelnass  ugs. · waschelnass  ugs.
Assoziationen
  • Regen  Hauptform · ↗(das) Nass  geh., literarisch · ↗Niederschlag  ugs.
  • Wasser  Hauptform · Aqua  fachspr., lat. · H2O  fachspr., Abkürzung · H₂O  fachspr., Abkürzung · ↗Nass  geh. · Quell des Lebens  geh., poetisch · blaues Gold  geh., literarisch · das nasse Element  geh., literarisch · kostbares Nass  geh.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich ließ mich hineinfallen in die Musik, und nach zehn Minuten war ich klitschnaß.
Die Zeit, 10.09.1993, Nr. 37
Es begann zu regnen, klitschnaß kamen wir ins Lager zurück.
Der Spiegel, 19.09.1983
Doch die mittlerweile klitschnasse Karte war nicht das einzige Problem.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1997
Ich bin auf dem letzten Kilometer, klitschnass, aber fühle mich gut.
Bild, 26.07.2003
Als Peter wieder in den Wagen kriecht, hängen ihm die Haare schon klitschnaß in die Stirn.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 223
Zitationshilfe
„klitschnass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/klitschnass>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
klitschig
klitschenaß
klitschen
Klitsche
klitsch
klittern
Klitterung
klitzeklein
Klitzing-Effekt
Klivie