knallhart

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung knall-hart
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, emotional
a)
unerbittlich die ganze Kraft eines Menschen beanspruchend; den ganzen persönlichen Einsatz erfordernd
b)
unerbittlich hart, rücksichtslos bis zur Brutalität
c)
überaus, in schonungsloser Weise hart; unmissverständlich, an Deutlichkeit nicht zu übertreffen
d)
Sport besonders hart, stark, kraftvoll

Thesaurus

Synonymgruppe
ehern · ↗fest · hart · ↗standhaft  ●  knallhart  ugs. · ↗knüppelhart  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
kompromisslos · ↗konzessionslos · ohne Wenn und Aber · ↗ultimativ  ●  knallhart  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›knallhart‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›knallhart‹.

Verwendungsbeispiele für ›knallhart‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn er sich ein Ziel setzt, zieht er es auch knallhart durch.
Bild, 31.01.2006
Sie haben ein direktes Anliegen und das präsentieren sie knallhart.
Der Tagesspiegel, 22.02.2004
Sie sucht ihr Heil in Liedern einer Zeit, in der es leichter war, knallharte Slogans in die Welt zu schreien.
Die Welt, 04.01.2001
Wenn jemand so zart besaitet ist, warum sollte er sich dann auf ein so knallhartes Spiel einlassen?
Der Spiegel, 26.06.1995
Also präsentierte die Agentur Grey 1996 den idealtypischen Volvo-Fahrer gleich als knallharten Macho.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 0
Zitationshilfe
„knallhart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/knallhart>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
knallgelb
Knallgasgebläse
Knallgas
Knallfrosch
Knallerpreis
knallheiß
knallig
Knallkopf
Knallkopp
Knallkörper