knattern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungknat-tern
Wortbildung mit ›knattern‹ als Letztglied: ↗fortknattern · ↗losknattern · ↗vorbeiknattern · ↗vorüberknattern
eWDG, 1969

Bedeutung

schnell und kurz hintereinander knallen
Beispiele:
Motorräder, Motorboote, Autos, Maschinengewehre knattern
Segel knattern im Wind
in der Ferne hörte man das Knattern von Gewehrfeuer
der Motor läuft knatternd
knatternde Salven
Zwei schwarzweißrote Fähnchen oberhalb ihrer Gondel knatterten im Fahrtwind [HartungWunderkinder23]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

knattern Vb. ‘in schneller Folge kurze, knallende Geräusche erzeugen, von sich geben’ (besonders von Motoren, Schußwaffen). Das vermutlich aus dem Md. stammende, seit Ende des 17. Jhs. bezeugte lautmalende Verb steht im Ablaut zu dem aus dem Nd. kommenden, hellere Töne nachahmenden ↗knittern (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
klackern · ↗klappern · knattern · ↗prasseln (Regen, Hagel) · ↗rappeln · ↗rasseln · ↗rattern · ↗scheppern
Oberbegriffe
  • (ein) Geräusch machen · zu hören sein
Assoziationen
Biologie
Synonymgruppe
(seinen) ehelichen Pflichten nachkommen · ↗(sich) lieben · Geschlechtsverkehr haben · Verkehr haben · ↗verkehren  ●  (mit jemandem) intim werden  verhüllend · Sex haben  Hauptform · den Beischlaf vollführen  Amtsdeutsch · ↗erkennen  biblisch · es kommt zum Geschlechtsverkehr  Amtsdeutsch · mit jemandem schlafen  verhüllend · (den) Lachs buttern  derb · (ein) Rohr verlegen  derb · (eine) Nummer schieben  ugs. · (es) treiben (mit)  ugs. · ↗(jemanden) flachlegen  ugs. · ↗(jemanden) vernaschen  ugs. · Liebe machen  ugs. · Sex machen  ugs. · ↗begatten  fachspr. · ↗bimsen  derb · ↗bumsen  ugs. · einen wegstecken  ugs. · ↗ficken  vulg. · knattern  ugs. · ↗kohabitieren  geh. · ↗koitieren  geh. · ↗kopulieren  fachspr. · ↗nageln  derb · ↗pimpern  derb · ↗poppen  ugs. · ↗pudern  ugs., österr. · ↗rammeln  ugs. · schnackseln  ugs. · ↗vögeln  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • nehmen, was übrig bleibt (für Sex)  ●  Reste ficken  vulg., abwertend
Assoziationen
  • Sex zu dritt  ●  ↗Dreier  ugs. · ↗Ménage-à-trois  geh., franz. · ↗Sandwich  ugs. · flotter Dreier  ugs.
  • Missionarstellung  ●  Sex (liegend) von vorne  ugs. · ventro-ventrale Kopulation (wiss.)  fachspr.
  • Akt · ↗Geschlechtsakt · ↗Sex · körperliche Liebe · sinnliche Liebe  ●  (die) schönste Nebensache der Welt  fig., verhüllend · GV  Abkürzung · ↗Geschlechtsverkehr  Hauptform · ↗Verrichtung  Amtsdeutsch, verhüllend · ↗Vollzug  verhüllend · (das) Bumsen  ugs. · ↗Begattung  fachspr. · ↗Beilager  geh., veraltet · ↗Beischlaf  geh. · ↗Beiwohnung  geh., veraltet · ↗Coitus  fachspr. · ↗Fick  vulg. · ↗Geficke  vulg. · ↗Gevögel  vulg. · ↗Kohabitation  fachspr. · ↗Koitus  fachspr. · ↗Kopulation  fachspr. · ↗Liebesakt  geh. · ↗Nummer  ugs. · ↗Schäferstündchen  ugs., verhüllend · ↗Verkehr  geh. · fleischliche Beiwohnung  geh., veraltet
  • (ein) Verhältnis haben  ●  (noch) aktuell sein  fig. · (et)was haben mit (jemandem)  ugs., Hauptform · (et)was läuft (zwischen)  ugs. · (et)was miteinander haben  ugs.
  • (sich) ganz hingeben · (sich) verschenken (emphatisch) · (sich) verschwenden (emphatisch) · (sich) verströmen (emphatisch)  ●  (sich) vergeuden (an)  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Helikopter Hubschrauber Maschinengewehr Maschinengewehrfeuer Mofa Moped Motorboot Motorrad Motorroller Polizeihubschrauber Preßlufthammer Rasenmäher Rotor Salve Traktor Trecker Wimpel davonknattern durchknattern fauchen heran herumknattern los losknattern rattern röhren vorbei vorbeiknattern vorüber wummern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›knattern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon jetzt knattert der Hubschrauber des Kanzlers unentwegt über die neuen Länder.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.1994
Er ist eine asphaltierte Straße, und manchmal knattert ein dunkelgrüner Jeep vorüber mit militärischem Personal.
Die Zeit, 09.01.1989, Nr. 02
Bei dem anderen gleichen Typs und gleicher Farbe knattert es.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 126
Sie stiegen in das Boot, knatternd kreuzten sie auf dem freundlichen See.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 285
Da knattert dein Wagen und stöhnt und biegt in die letzte Kurve hinein.
Tucholsky, Kurt: Zum nächsten Putsch! In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920]
Zitationshilfe
„knattern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/knattern>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
knätschig
knatschen
Knatsch
Knastzeitung
Knastsprache
Knatterprotz
Knäuel
Knäuelbecher
Knäuelbehälter
Knäuelgras