Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

knickern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung kni-ckern
Wortbildung  mit ›knickern‹ als Erstglied: Knickerei
eWDG

Bedeutung

salopp, abwertend knickrig sein
Beispiel:
Als Dachs die Schultentochter ehelichte, lud der Baron groß zur Hochzeit ein. Hier sollte nicht geknickert werden [ J. WincklerBomberg365]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

knicken · Knick · Knicker · knick(e)rig · knickern
knicken Vb. ‘in den Knien wanken, scharf umbiegen, falten, halb durch-, anbrechen, einen Riß, Sprung bekommen’, frühnhd. ‘schwankend gehen’ (15. Jh.), wohl Übernahme von mnd. knicken ‘im Knöchel, im Gelenk einknicken, spreizen, abbrechen, halb durchbrechen’, das mit mnl. cnicken ‘knacken, beugen, halb durchbrechen’, nl. knicken und (ablautend) anord. kneikja ‘biegen, zusammendrücken’, schwed. kneka ‘sich beugen’ an ie. *gneig-, eine Erweiterung der unter kneipen2 (s. d.) genannten Wurzel ie. *gen- ‘zusammendrücken, kneifen, zusammenknicken’, angeknüpft werden kann. knicken steht auch, zumal in älterer Sprache, für ‘die Knie beugen, knicksen’ (s. Knicks), für ‘geizen, knausern’ (s. unten knickern), ferner (wohl unter dem Einfluß von lautmalendem knacken, s. d.) ‘einen hellen, kurzen Laut geben, mit leichtem Geräusch zerdrücken’. – Knick m. ‘Sprung, feiner Bruch, scharfe Biegung’, auch ‘heller, kurzer Laut’ (17. Jh.), anfangs auch ‘Knicks’, nordd. ‘mit Büschen bepflanzter Erdwall’ (16. Jh.), mnd. knick ‘Hecke auf einem niedrigen Wall’. Knicker m. ‘wer übertrieben sparsam ist, Geizhals, Knauser’ (17. Jh.). knick(e)rig Adj. ‘übertrieben sparsam, geizig, knauserig’, knickern Vb. ‘knickrig sein’ (beide 18. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›knickern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ja, wir sind nicht so vornehm, wir arbeiten, sparen, knausern, knickern und gönnen uns wenig in der Zeit, die uns vergönnt ist. [Die Zeit, 08.03.1963, Nr. 10]
Zitationshilfe
„knickern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/knickern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
knickerig
knicken
knickebeinig
knickbeinig
knibbeln
knickrig
knicks
knicks, knacks
knicksen
kniefrei