knorke
GrammatikAdjektiv (in Verbindung mit »sein«)
Aussprache
Worttrennungknor-ke (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

landschaftlich, salopp großartig, wunderbar
Beispiele:
unser Ausflug, Fest war (einfach) knorke
unser Lehrer ist knorke
der machte das einfach knorke
Berlin bei Nacht ist immer knorke [WeinertZwischensp.370]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

knorke Adj. ‘großartig, fabelhaft, vorzüglich’ (fast nur prädikativ) erscheint etwa 1916 in Berlin und gewinnt Mitte der 20er Jahre an Verbreitung. Herkunft ist ungeklärt; spontane Entstehung (durch falsches Verstehen?, oder als Reimwort zu Lorke ‘dünner Kaffee’?) ist wahrscheinlich.
OpenThesaurus (09/2016)

Thesaurus

Synonymgruppe
1A  ugs. · allererste Sahne  ugs. · astrein  ugs. · bombastisch  ugs. · bombig  ugs. · cool  ugs. · der Hit  ugs. · doll  ugs. · dufte  ugs. · erste Sahne  ugs. · fantastisch · geil  ugs. · genial  ugs. · großartig · hasenrein  ugs. · klasse  ugs. · leinwand  ugs. · leiwand  ugs. · nicht schlecht  ugs. · phantastisch · phatt  ugs. · prima  ugs. · Sahne  ugs. · sauber  ugs. · spitze  ugs. · stark  ugs. · super  ugs. · tipptopp  ugs. · tofte  ugs. · töfte  ugs. · toll · zum Reinlegen  ugs.
Unterbegriffe
  • fantastic  fachspr. · fantastisch  fachspr. · pontastisch
Assoziationen
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt kommt die Kurve, ausgezeichnet ist er die Kurve gefahren, knorke.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 219
Ich habe ein Mädel da, knorke, kann ich Ihnen sagen!
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1930], S. 427
Wenn Kinder wie Emil und Gustav etwas richtig gut fanden, sagten sie "knorke".
Der Tagesspiegel, 03.11.2000
Das Wort knorke, das von Berlin auf uns herunterkam, sprang aus dem Musterkoffer eines Reisenden.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 599
Die Bestform hieß in Westberlin "knorke", im Osten auf gut russisch "urst".
Die Welt, 29.05.1999

Worthäufigkeit

selten häufig

Ältere Wörterbücher

Korpustreffer

Referenzkorpora
Zeitungskorpora
Spezialkorpora