kokainsüchtig

Worttrennungko-ka-in-süch-tig
WortzerlegungKokainsüchtig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von einer krankhaften Sucht nach Kokain befallen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine ist kokainsüchtig, eine andere wird versuchen, ihrem Leben mit Morphium ein Ende zu setzen.
Die Welt, 13.04.2000
Mein vorheriger Freund, der sich als kokainsüchtig herausstellte, hatte mich überredet, den Job aufzugeben.
Bild, 18.07.2005
Kleinkinder wirken heutzutage oft kokainsüchtig: auch das ist eine Folge des Spätkapitalismus.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2003
Nein, er sei nicht kokainsüchtig; nein, er treibe sich nicht auf Sexparties herum; nein, er schütze nicht das Hamburger Schickeria-Milieu vor Drogenrazzien.
Der Tagesspiegel, 23.09.2002
Die Behauptung also, ausgerechnet ein paar kokainsüchtige Hacker würden die Ausspähung westlicher Militärtechnik auf eine neue Stufe schrauben, ist Informationskult.
Die Zeit, 01.09.1989, Nr. 36
Zitationshilfe
„kokainsüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kokainsüchtig>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kokainsucht
Kokainist
Kokainismus
Kokain
Kojote
Kokainsüchtige
Kokarde
Kokardenblume
Kokarzinogen
kokeln