Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

kollateral

Grammatik Adjektiv
Worttrennung kol-la-te-ral
Wortbildung  mit ›kollateral‹ als Erstglied: Kollateralgefäß · Kollateralschaden
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich seitlich (angeordnet)

Thesaurus

Synonymgruppe
benachbart · kollateral · seitlich · seitlich angeordnet

Typische Verbindungen zu ›kollateral‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kollateral‹.

Verwendungsbeispiele für ›kollateral‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist von kollateraler Ausarbeitung soweit wie möglich Gebrauch gemacht. [Bauer, Friedrich L. u. Goos, Gerhard: Informatik, Berlin: Springer 1971, S. 131]
Für jeden "Zweig" der kollateralen Verarbeitung wäre ein eigener Keller nötig. [Bauer, Friedrich L. u. Goos, Gerhard: Informatik, Berlin: Springer 1971, S. 132]
Die Serben haben eine Vertreibung bestritten, die Nato wollte nicht vom Krieg sprechen und hat alles auf kollaterale Schäden reduziert. [Süddeutsche Zeitung, 15.06.1999]
Das schärft den "kollateralen" Blick auf das Einst und das Heute, schärft die historische Analogie. [Die Welt, 12.08.2003]
Aus Effizienzgründen werden daher kollateral geschriebene Anweisungen meist sequentiell verarbeitet. [Bauer, Friedrich L. u. Goos, Gerhard: Informatik, Berlin: Springer 1971, S. 93]
Zitationshilfe
„kollateral“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kollateral>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kollagen
kollaborieren
kollaborativ
kollabieren
kollabeszieren
kollationieren
kollaudieren
kollegial
kollegialiter
kollektiv