kommunizieren

GrammatikVerb · kommunizierte, hat kommuniziert
Aussprache
Worttrennungkom-mu-ni-zie-ren
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›kommunizieren‹ als Erstglied: ↗kommunizierbar  ·  mit ›kommunizieren‹ als Letztglied: ↗exkommunizieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich in Verbindung stehen; zusammenhängen
2.
bildungssprachlich
a)
sich verständigen, miteinander sprechen
b)
mitteilen
3.
katholische Kirche zur Kommunion gehen; die Kommunion empfangen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kommunizieren · exkommunizieren · Exkommunikation · Kommunikation
kommunizieren Vb. ‘durch Mitteilung gemeinschaftlich machen, Informationen austauschen’, als Terminus der katholischen Kirche ‘die Kommunion empfangen’, entlehnt (15. Jh.) aus lat. commūnicāre ‘etw. gemeinsam, gemeinschaftlich machen, sich besprechen’, zu lat. commūnis (s. ↗Kommunion). exkommunizieren Vb. ‘wegen schwerer Vergehen aus der Gemeinschaft der Gläubigen (d. h. vor allem vom Sakramentenempfang und vom kirchlichen Begräbnis) ausschließen’, Entlehnung (15. Jh.) aus kirchenlat. excommūnicāre ‘in den Bann tun’. Exkommunikation f. ‘Ausschluß aus der Gemeinschaft der Gläubigen, Kirchenbann’ (15. Jh.), aus kirchenlat. excommūnicātio (Genitiv excommūnicātiōnis) ‘Kirchenbann’. Kommunikation f. ‘Mitteilung, Unterredung’ (16. Jh.), ‘Verständigung (durch sprachliche Mittel), Informationsaustausch’ (20. Jh.), aus lat. commūnicātio (Genitiv commūnicātiōnis) ‘Mitteilung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) austauschen · ↗(sich) verständigen · kommunizieren
Oberbegriffe
  • im Austausch stehen · in gegenseitigem Austausch stehen · ↗interagieren
  • (sich) gegenseitig beeinflussen · gegenseitig aufeinander einwirken · in Wechselwirkung zueinander stehen
Unterbegriffe
Synonymgruppe
(etwas) kommunizieren · ↗bekannt machen · ↗bekanntmachen · ↗mitteilen · unters Volk bringen  ●  ↗notifizieren  geh., veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augenhöhe Außenwelt Basisstation Bluetooth Computer E-Mail Echtzeit Fax Gerät Handy Infrarot Internet Modem Nervenzelle Nutzer PC Rechner SMS Schnittstelle Server Telefon austauschen direkt drahtlos hinweg interaktiv mit Hilfe miteinander online untereinander

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kommunizieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn Sie mit verschiedenen Geräten arbeiten, wie kommunizieren Sie während des Drehens?
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2002
Alle kommunizieren mit allen, alle handeln mit allen, wie schön, wie modern.
Der Tagesspiegel, 26.11.2000
Irgendeine frühere Angestellte haust da; weil sie arisch ist, darf sie mit den Juden nicht kommunizieren.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 224
Vor allem Frauen fallen noch häufig darauf herein, tatsächlich bereichsübergreifend kommunizieren und handeln zu wollen.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 162
Er kommuniziert ihm dies in akzeptierender Weise und versucht, ihn als Person mit seinen Erfahrungen zu verstehen.
Linster, Hans Wolfgang: Gesprächspsychotherapie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 6258
Zitationshilfe
„kommunizieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kommunizieren>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kommunizierbar
Kommunität
kommunitaristisch
Kommunitarist
Kommunitarismus
kommutabel
Kommutation
kommutativ
Kommutativität
Kommutator