Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

komplettieren

Grammatik Verb · komplettiert, komplettierte, hat komplettiert
Aussprache 
Worttrennung kom-plet-tie-ren
Wortzerlegung komplett -ieren
Wortbildung  mit ›komplettieren‹ als Erstglied: Komplettierung
Herkunft vgl. gleichbedeutend compléterfrz
eWDG

Bedeutung

etw. vervollständigen, ergänzen
Beispiele:
eine Sammlung, seine Garderobe, Wohnung komplettieren
dieses Abendkleid wird durch eine Stola komplettiert
eine Mütze in gleicher Farbe komplettiert den Pullover
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

komplett · komplettieren · Komplet2
komplett Adj. ‘vollständig, ganz’, Entlehnung (17. Jh.) von gleichbed. frz. complet, das auf lat. complētus ‘vollkommen, vollständig’ zurückgeht, Part.adj. zu lat. complēre (s. komplementär). – komplettieren Vb. ‘vervollständigen, ergänzen’ (17. Jh.), vgl. frz. compléter. Komplet2 n. ‘Kleid mit Mantel oder Jacke aus dem gleichen Stoff’ (zu verstehen als ‘vollständiges Gewand’ für Damen), Entlehnung (20. Jh.) von frz. complet m. ‘vollständiger Herrenanzug (Hose, Jacke, Weste)’, eigentlich ‘Vollständigkeit’, einer Substantivierung des frz. Adjektivs complet (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
abrunden · abschließen · ergänzen · komplementieren · komplettieren · vervollkommnen · vervollständigen · vollenden · zur Reife bringen  ●  arrondieren  geh., franz.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›komplettieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›komplettieren‹.

Abschneiden Ausrichter Beisitzer Damenadjutant Dreifacherfolg Dritter Fünft Hofstaat Kader Königsthron Mannschaftsergebnis Markenkollege Medaillensatz Neunt Podium Quartett Quintett Sextett Siebent Starterfeld Teamergebnis Teilnehmerfeld Titelsammlung Trainerteam Trio Vierter Zehnte

Verwendungsbeispiele für ›komplettieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten Notebooks kommen vollständig konfiguriert zum Kunden, einige komplettieren ihr vorkonfiguriertes System nach dem ersten Einschalten. [C't, 1998, Nr. 18]
Der aufregende Sieg des jungen Deutschen komplettiert das große Double für Red Bull. [Die Zeit, 15.11.2010 (online)]
Mit ihnen wollte er sie komplettieren, als er bereits die Absicht hatte, sich von ihr zu trennen. [Die Zeit, 30.12.1960, Nr. 53]
Dies belastet die Gewinne in 2000, komplettiert aber das Angebot. [Die Welt, 13.09.2000]
Das weitere Inventar komplettieren ein geflochtener Korb, ein vierrädriger Wagen und Bronzebeschläge vom Zaumzeug zweier Pferde. [o. A.: Lexikon der Kunst – H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 17370]
Zitationshilfe
„komplettieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/komplettieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
komplett
kompletiv
komplementär
komplementieren
komplanar
komplex
komplex-territorial
komplexbeladen
komplikationslos
komplimentieren