Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

konditionsschwach

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kon-di-ti-ons-schwach
Wortzerlegung Kondition schwach
eWDG

Bedeutung

Sport

Verwendungsbeispiele für ›konditionsschwach‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Uruguayer verfügen über keine Mannschaft, da ist kein zwingendes Zusammenspiel erkennbar, und konditionsschwach waren sie gegen die Dänen auch noch. [Der Tagesspiegel, 02.06.2002]
Auch beim 5:3 über eine konditionsschwache Nürnberger Mannschaft – die Franken bestritten bereits ihr fünftes Spiel binnen zehn Tagen – kamen Eishockey‑Ästheten nicht auf ihre Kosten. [Der Tagesspiegel, 20.09.1999]
Der ehemalige Mittelstürmer des MSV München, nach eigener Aussage beidfüßig, schnell, aber konditionsschwach, bewies in der Funktionärsarbeit langen Atem. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.2002]
Fußfaule, eingebildete oder konditionsschwache Gipfelstürmer mieteten sich Bergbauern und Geißenhirten als Träger. [Die Zeit, 19.02.1990, Nr. 08]
Die Turiner spielten dabei ohne Gianluca Vialli, aber mit dem konditionsschwachen Roberto Baggio. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.1994]
Zitationshilfe
„konditionsschwach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/konditionsschwach>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konditionieren
konditionell
konditional
konditern
kondensieren
konditionsstark
kondizieren
kondolieren
konfabulieren
konfektionieren