Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

konditionsstark

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kon-di-ti-ons-stark
Wortzerlegung Kondition stark
eWDG

Bedeutung

Sport
Beispiel:
eine konditionsstarke Mannschaft

Verwendungsbeispiele für ›konditionsstark‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie mußten erkennen, daß ihr Team immer noch nicht in der Lage ist, 90 Minuten lang die Kraft aufzubringen, einen konditionsstarken Gegner niederzuringen. [Süddeutsche Zeitung, 18.03.1996]
Die waren spielerisch gut, konditionsstark und haben lockerer gespielt als wir. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.1998]
Die Programme lassen sich kombinieren, so dass auch der weniger konditionsstarker Partner mitmachen kann. [Süddeutsche Zeitung, 18.05.2001]
Tatsächlich war aufgefallen, daß der schon immer konditionsstarke Muster plötzlich früher auf die Bälle einprügelte und sich hin und wieder nach vorne traute. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.1997]
Wohl noch nie galt ein VfB‑Team als konditionsstärkstes der Liga. [Süddeutsche Zeitung, 29.11.1999]
Zitationshilfe
„konditionsstark“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/konditionsstark>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konditionsschwach
konditionieren
konditionell
konditional
konditern
kondizieren
kondolieren
konfabulieren
konfektionieren
konferieren