kondolieren

GrammatikVerb · kondolierte, hat kondoliert
Aussprache
Worttrennungkon-do-lie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung formal verwandt mit: ↗Kondolenz
eWDG, 1969

Bedeutung

jmdm. sein Beileid aussprechen
Beispiele:
alle Mitarbeiter kondolierten ihm zum Tode seines Vaters
haben Sie schon kondoliert?
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kondolenz · kondolieren
Kondolenz f. ‘Beileid, Beileidsbezeigung’ (17. Jh.; vgl. Condolentz zu erkennen geben), entlehnt aus mfrz. condolence, frz. condoléances (Plur.) ‘Ausdruck schmerzlicher Anteilnahme’, abgeleitet von frz. se condouloir (s. unten). kondolieren Vb. ‘sein Beileid bezeigen, seine schmerzliche Anteilnahme ausdrücken’ (17. Jh.), aus mfrz. se condoloir ‘seinen Schmerz ausdrücken’, frz. (älter) se condouloir ‘seine schmerzliche Anteilnahme bekunden’. Zugrunde liegt lat. condolēre ‘Mitleid, Mitgefühl haben’; vgl. lat. dolēre ‘Schmerzen haben, Schmerz empfinden, sich betrüben, jmdn., etw. bedauern’, lat. dolentia ‘Schmerz’.

Thesaurus

Synonymgruppe
kondolieren · sein Beileid aussprechen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Außenminister Bundeskanzler Bundeskanzlerin Bundespräsident Bürgermeister Ermordung Familie Grab Hinterbliebene König Ministerpräsident Premierminister Staatspräsident Tod US-Präsident Witwe gratulieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kondolieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hat mir sogar kondoliert, was mich doch schamvoll berührt hat.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2002
Strikt hat dieser sich vor drei Jahren geweigert, zum Tod des Großen Führers zu kondolieren.
Die Zeit, 29.12.1997, Nr. 52
Ich war erleichtert, daß er nicht versuchte, mir zu kondolieren.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 7
Ich hielt es für angezeigt, ihm mit ein paar Worten zu kondolieren.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 238
Beide drückten ihm aufdringlich die Hand, als wollten sie gratulieren oder kondolieren.
Delius, Friedrich Christian: Ein Held der inneren Sicherheit, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1981, S. 53
Zitationshilfe
„kondolieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kondolieren>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kondolenzschreiben
Kondolenzkarte
Kondolenzbuch
Kondolenzbrief
Kondolenzbesuch
Kondom
Kondomautomat
Kondominium
Kondor
Kondottiere