Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

konfliktlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kon-flikt-los
Wortzerlegung Konflikt -los
eWDG

Bedeutung

ohne Konflikt
Beispiel:
ein konfliktloser Film

Verwendungsbeispiele für ›konfliktlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was sind das für konfliktlose Konflikte, die da geschlagen werden! [Die Zeit, 13.04.2000, Nr. 16]
Dann setzen sich die durch, die nur daran interessiert sind, die Milliarden konfliktlos zu verteilen. [Die Zeit, 13.12.1991, Nr. 51]
Darf man sich denn so wohl fühlen bei diesen Büchern, sind sie nicht doch zu schmelzend‑schön, zu konfliktlos, zu vergangenheitsselig? [Die Zeit, 27.10.1978, Nr. 44]
Und diese Rollen lassen sich auch nicht immer konfliktlos vereinigen. [Die Zeit, 09.12.1966, Nr. 50]
Es gelte, einen produktiven, durchaus nicht immer konfliktlosen Dialog zwischen den verschiedenen Kulturen voranzutreiben und zu vermitteln. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.1999]
Zitationshilfe
„konfliktlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/konfliktlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konfliktiv
konflikthaft
konfliktgeladen
konfliktfähig
konfliktfrei
konfliktreich
konfliktscheu
konfliktträchtig
konfliktär
konfluieren