Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

konkret

Grammatik Adjektiv · Komparativ: konkreter · Superlativ: am konkretesten
Aussprache 
Worttrennung kon-kret
formal verwandt mitKonkretum
Wortbildung  mit ›konkret‹ als Erstglied: konkretisieren  ·  mit ›konkret‹ als Letztglied: unkonkret  ·  mit ›konkret‹ als Grundform: Konkretheit  ·  formal verwandt mit: Konkretum
Herkunft zu concrētuslat ‘zusammengewachsen, verdichtet, dicht, gegenständlich’ < concrēscerelat ‘zusammenwachsen, sich verdichten, gerinnen, verhärten’
eWDG

Bedeutungen

1.
gegenständlich, wirklich, anschaulich
in gegensätzlicher Bedeutung zu abstrakt
Beispiele:
die konkrete Wirklichkeit
sich ans Konkrete halten
Sprachwissenschaft›Tisch‹ ist ein konkretes Substantiv
Musik konkrete Musik (= Klänge, die durch Mischung, Montage von Geräuschen des Alltags auf elektroakustischem Wege erzeugt werden)
Marxismusdie konkrete Arbeit (= die den Gebrauchswert schaffende Arbeit)
Ich bin nur ein schlichter Mann der Praxis, der sich an die konkreten Dinge hält [ JohoWendemarke40]
jetzt sieht die Welt gleich viel konkreter aus [ NollHolt2,326]
2.
sachlich, bestimmt, genau
Beispiele:
konkrete Vorschläge machen
konkrete Vorstellungen von etw. haben
jmdm. konkrete Aufgaben stellen, Hinweise geben
einen konkreten Fall behandeln
ein konkretes Beispiel anführen
da musst du dich schon etwas konkreter ausdrücken
Vorwärts und nie vergessen / Und die Frage konkret gestellt [ BrechtSolidaritätsl.]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

konkret · Konkretum · konkretisieren
konkret Adj. ‘gegenständlich, sinnlich wahrnehmbar, anschaulich’. Im 18. Jh. wird aus der lat. philosophischen Terminologie lat. concrētus ‘zusammengewachsen, verdichtet, dicht, gegenständlich’ entlehnt, Part. Perf. von lat. concrēscere ‘zusammenwachsen, sich verdichten, gerinnen, verhärten’, das sich in der mittelalterlichen Philosophie (seit 12. Jh.) zum Gegenwort von abstractus (s. abstrakt) entwickelt hat. – Konkretum n. in der Sprachwissenschaft ‘Substantiv mit sinnlich wahrnehmbarem Inhalt’ (Ende 18. Jh.), zuvor als Ausdruck der Logik (Gegensatz Abstraktum) entlehnt aus mlat. concretum ‘etw. Gewachsenes, Gegenständliches, sinnlich Wahrnehmbares, tatsächlich Existierendes’, dem substantivierten Neutrum von lat. concrētus (s. oben). konkretisieren Vb. ‘konkret, gegenständlich machen, veranschaulichen, verdeutlichen, genau darstellen, im einzelnen ausführen’ (20. Jh.; früher belegt ist Konkretisierung, Mitte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
anschaulich · anwendungsbezogen · auf den Gegenstand bezogen · bestimmt · echt · fassbar · gegenständlich · greifbar · konkret · reell · sachbezogen · wirklich  ●  handfest  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
echt · eigentlich · in Wirklichkeit · konkret · real · tatsächlich · wirklich  ●  in natura  geh., lat.
Assoziationen
  • (ganz) real · im echten Leben · im richtigen Leben · im wirklichen Leben · in (der) Wirklichkeit · in der Realität · realiter · zum Anfassen  ●  im wahren Leben Redensart · in natura lat. · in der wirklichen Wirklichkeit ugs., scherzhaft · in echt ugs.
  • bei Lichte besehen · bei genauerer Überprüfung · bei näherem Hinsehen · genau gesehen (Einschub)
  • aus Fleisch und Blut · leibhaftig · real
  • (dort) angesiedelt (Unternehmen, Institution) · (dort) vertreten · dort (nachgestellt) · existent · existierend · gegeben · vorhanden  ●  bestehend Hauptform · seiend geh., philosophisch

Typische Verbindungen zu ›konkret‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›konkret‹.

Verwendungsbeispiele für ›konkret‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deren Organisation verfolgte aber neben religiösen immer auch konkrete politische Ziele. [P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1985, Nr. 7]
Selbstverständlich soll man die Analyse der Arbeiterklasse so konkret wie möglich betreiben. [Kursbuch, 1970, Bd. 22]
Hierauf hinzuweisen ist das wichtigste konkrete rüstungspolitische Ziel dieses Aufsatzes. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 72]
Daher ist diese Theorie auf die Ergänzung durch konkrete Analyse stets angewiesen. [Offe, Claus: Strukturprobleme des kapitalistischen Staates, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 6]
Über den konkreten Fall werde ich mich natürlich nicht äußern. [Der Spiegel, 06.04.1992]
Zitationshilfe
„konkret“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/konkret>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konkordant
konklusiv
konkludieren
konkludent
konkav
konkretisieren
konkurrenzfähig
konkurrenzieren
konkurrenzlos
konkurrenzneidisch