Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

konsekrieren

Grammatik Verb · konsekriert, konsekrierte, hat konsekriert
Aussprache 
Worttrennung kon-se-krie-ren · kon-sek-rie-ren
Wortbildung  formal verwandt mit: Konsekration
Herkunft aus cōnsecrārelat ‘heilig sprechen, den Göttern weihen’ < sacerlat ‘heilig, geweiht’
eWDG

Bedeutung

Religion etw., jmdn. durch einen Bischof, Priester segnen, einsegnen, weihen
Beispiele:
die Hostie, eine Kirche, Äbtissin, einen Altar konsekrieren
Er ergreift den Kelch […] konsekriert ihn mit stillem Gebet [ SchillerStuartV 7]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

konsekrieren · Konsekration
konsekrieren Vb. ‘weihen’, spätmhd. (lautlich angelehnt an lat. sacer) consacrieren, entlehnt aus lat. cōnsecrāre ‘heilig sprechen, den Göttern weihen’, zu lat. sacer ‘heilig’ (s. Sakrament). Konsekration f. ‘Einsegnung, liturgische Weihe’, aus lat. cōnsecrātio (Genitiv cōnsecrātiōnis) ‘Weihe, Heiligung, Vergöttlichung’; vgl. frz. consécration (12. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›konsekrieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›konsekrieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›konsekrieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die neue Barockkirche wurde 1724 konsekriert, die Bauarbeiten an der Klosteranlage gingen bis 1792 weiter. [Wohnhaas, Theodor: Weingarten. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 33800]
Seit 1957 waren verschiedentlich von einzelnen Diözesen Bischöfe gewählt und ohne besondere Feierlichkeiten konsekriert worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]]
Von Dezember 1957 bis Januar 1962 wurden insgesamt 45 vom Staat eingesetzte chinesische Bischöfe ohne päpstliche Bestätigung konsekriert. [o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19665]
Ursprünglich wählten Klerus und Volk von Rom aus den städtischen Priestern und Diakonen ihren Bischof, der danach von den Bischöfen der Nachbarstädte konsekriert wurde. [Bock, F.: Papstwahl. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 18126]
Dieser errichtete dort 1926 neun Apostolische Administraturen 14 und konsekrierte im geheimen vier Bischöfe. [o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19317]
Zitationshilfe
„konsekrieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/konsekrieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
konnubial
konnotieren
konnotativ
konnivieren
konnivent
konsekutiv
konsekutiv-
konsensfähig
konsensual
konsensuell