konservatorisch

Worttrennungkon-ser-va-to-risch
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
fachsprachlich die Bewahrung u. Erhaltung (z. B. von Kunstwerken) betreffend
2.
das Konservatorium betreffend

Typische Verbindungen zu ›konservatorisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anforderung Bedenken Bedingung Behandlung Belang Betreuung Erfordernis Gesichtspunkt Grund Hinsicht Maßnahme Notwendigkeit Rücksicht Sicht Sorgfalt Umgang Zustand räumlich wissenschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›konservatorisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›konservatorisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer noch steckt das Salz tief in den Wänden, kein kleines konservatorisches Problem.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.2001
Hier geht es um mehr als nur den Hasen und rein konservatorische Bedenken, so hört man aus Wien.
Die Welt, 05.03.2005
Denkt man dagegen an andere, konservatorisch anspruchsvollere Werke, stellen sich widersprüchliche Empfindungen ein.
Der Tagesspiegel, 11.10.2002
Doch ist es aus konservatorischen Gesichtspunkten überhaupt vertretbar, die Entscheidung eines Künstlers wieder rückgängig zu machen?
Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05
Die Resultate sind an die Situation, an den Moment gebunden, sie widersetzen sich konservatorischem Bemühen.
Die Zeit, 19.02.1973, Nr. 08
Zitationshilfe
„konservatorisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/konservatorisch>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konservator
Konservativität
Konservativismus
Konservative
konservativ
Konservatorium
Konserve
Konservenblut
Konservenbüchse
Konservendose