kontrahieren

GrammatikVerb · kontrahiert, kontrahierte, hat kontrahiert
Aussprache
Worttrennungkon-tra-hie-ren
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›kontrahieren‹ als Erstglied: ↗Kontrahierung
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Medizin etw., sich zusammenziehen
Beispiele:
bei jedem Schlag wird der Herzmuskel kontrahiert
Soll aber das Becken angehoben werden, so müssen sich die Bauchmuskeln kontrahieren [Gesundheit1966]
2.
Kaufmannssprache einen Kontrakt abschließen
Beispiel:
Auf der Leipziger Frühjahrsmesse beabsichtigt die DDR ... Verkaufsabschlüsse in Höhe von 520 Mill. DM zu kontrahieren [Tageszeitung1956]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kontrahieren · Kontrahent · Kontrakt · Kontraktion
kontrahieren Vb. ‘zusammenziehen, einen Vertrag schließen’. Die Entlehnung (16. Jh.) aus lat. contrahere (contractum) ‘zusammenziehen, eine geschäftliche Verbindung eingehen’ (vgl. lat. trahere ‘ziehen, schleppen’) bezeichnet zunächst nur ‘einen Vertrag schließen’ (woraus in der Studentensprache ‘einen Zweikampf verabreden’). Die Bedeutung ‘zusammenziehen’ (Anfang 19. Jh.) ist wohl (auch für kontrahieren als gramm. Terminus) durch erneute Anlehnung an das lat. Verb entstanden. Kontrahent m. ‘Vertragspartner, Rivale, Gegner im Zweikampf’ (16. Jh.), entsprechend dem Part. Präs. lat. contrahēns (Genitiv contrahentis). Kontrakt m. ‘Vertrag, Abmachung’, bereits im 15. Jh. in der Kanzleisprache aus gleichbed. lat. contractus. Kontraktion f. ‘Zusammenziehung, Verkürzung’ (19. Jh.), lat. contractio (Genitiv contractiōnis).

Thesaurus

Synonymgruppe
kontrahieren · ↗zusammenziehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Muskel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kontrahieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er kontrahiert sich, wenn er einmal mechanisch gedehnt worden ist.
Die Zeit, 20.09.1968, Nr. 38
Der Wurm streckt und kontrahiert sich abwechselnd, besonders seinen vorderen Körperabschnitt.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 173
Im schlaffen Glied kontrahieren die Muskeln nicht mehr so gut.
Bild, 11.03.2006
Das Tier kontrahiert den und den Muskel, macht den und den Impuls.
Köhler, Wolfgang: Intelligenzprüfungen an Menschenaffen, Berlin: Springer 1963 [1917], S. 148
Paul Kalisch hatte in Berlin nicht mehr kontrahiert und war auf meine Vorstellungen hin am Ende der Saison herübergekommen.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Zitationshilfe
„kontrahieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kontrahieren>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kontrahent
Kontrahage
Kontrafaktur
kontrafaktisch
Kontrafagott
Kontrahierung
Kontrahierungszwang
Kontraindikation
kontraindiziert
kontrakonfliktär