konzessionieren

GrammatikVerb · konzessionierte, hat konzessioniert
Aussprache
Worttrennungkon-zes-si-onie-ren · kon-zes-sio-nie-ren
WortzerlegungKonzession-ieren
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

jmd. konzessioniert etw.behördlich genehmigen, mit einer Konzession (Lesart 2) versehen
Beispiele:
Der Bundesrat beschloss, in den nächsten Jahren keine neuen Spielbanken zu konzessionieren. [Neue Zürcher Zeitung, 19.03.2007]
Einen nicht für den Barbetrieb konzessionierten […] Nebenraum will […] [er] für Installationen, Skulpturen oder künstlerische Aktionen nutzen. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.2003]
Im vorigen Jahrhundert wurden schließlich in den USA unter dem Namen »Franchising« Rechte zur Erschließung des Kontinents vergeben – so konzessionierte man etwa die Errichtung von Eisenbahnstrecken. [Cʼt, 1998, Nr. 5]
[…] der Umlauf der Bank-of-England-Noten wurde privilegiert, indem man die Notenemission der privaten Notenbanken kontingentierte und keine weiteren Notenbanken mehr konzessionierte. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.08.1994]

Thesaurus

Synonymgruppe
behördlich genehmigen · konzessionieren
Zitationshilfe
„konzessionieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/konzessionieren>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konzessionär
Konzession
Konzertveranstaltung
Konzertveranstalter
Konzerttruhe
Konzessionsabgabe
konzessionsbereit
Konzessionsbereitschaft
Konzessionsinhaber
konzessionslos