konziliar

Aussprache
Worttrennungkon-zi-li-ar (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zu einem Konzil gehörend, ihm entsprechend, von einem Konzil ausgehend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbruch Bewegung Erneuerung Gemeinschaft Idee Prozeß Theorie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›konziliar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sollten dafür nicht die ermutigenden Erfahrungen des konziliaren Prozesses der Kirchen anwendbar sein?
Die Zeit, 30.06.1989, Nr. 27
Sie wünschten sich eine unpolitische Kirche, nur der konziliaren Reform und Erneuerung zugetan.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19497
Die konziliaren Ideen kommen erst in Konstanz in vollem Umfang zu Wort.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 17940
Das Scheitern verschiedener Lösungsversuche rief schließlich nach einer konziliaren Entscheidung.
Krüger, E.: Frankreich. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1154
Die Fortführung des konziliaren Prozesses für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung genießt absolute Priorität.
Die Welt, 09.02.2001
Zitationshilfe
„konziliar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/konziliar>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Konzilianz
konziliant
Konzil
Konzetti
Konzessivsatz
konziliarisch
Konziliarismus
Konziliation
konzilieren
Konzilsvater