Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

kooperieren

Grammatik Verb · kooperiert, kooperierte, hat kooperiert
Aussprache 
Worttrennung ko-ope-rie-ren
Wortbildung  mit ›kooperieren‹ als Erstglied: Kooperation · Kooperierung  ·  mit ›kooperieren‹ als Grundform: Kooperator
Herkunft vgl. gleichbedeutend coopérerfrz
eWDG

Bedeutung

für ein gemeinsames Ziel tätig sein, zusammenarbeiten
Beispiele:
diese Länder kooperierten beim Ausbau bestimmter Industriezweige
mit einem anderen Werk kooperieren
kooperierende Betriebe der Elektrotechnik
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

operieren · Operation · Operateur · operativ · Kooperation · kooperieren
operieren Vb. ‘handeln, verfahren’ (1. Hälfte 16. Jh.; in militärischem Sinne seit 19. Jh.), ‘Wirkung zeigen, wirken’ (Mitte 16. Jh., besonders als Wort der Apothekersprache), ‘einen chirurgischen Eingriff vornehmen’ (Anfang 18. Jh.), entlehnt aus lat. operārī ‘beschäftigt sein, arbeiten, wirken, verrichten’, einem Denominativum zu lat. opus (Genitiv operis) ‘Arbeit, Beschäftigung, Handlung, Werk’ bzw. lat. opera ‘Arbeit, Tätigkeit, Mühe’. Gelegentlicher Einfluß von mfrz. frz. opérer (gleicher Herkunft) auf das Dt. ist wahrscheinlich. – Operation f. ‘Verfahrensart, Verlauf von Krankheiten, Vorgang, Einfluß, Wirkung von Heilverfahren’ (1. Hälfte 16. Jh.), ‘chrirurgischer Eingriff’ (2. Hälfte 16. Jh.), ‘zielgerichtete Bewegung eines militärischen Verbandes’ (Ende 17. Jh.), aus lat. operātio (Genitiv operātiōnis) ‘das Arbeiten, Arbeit, Verrichtung, Gewerbe’ (zu lat. operārī, s. oben), möglicherweise mit gelegentlichem Einfluß von gleichbed. mfrz. frz. opération. Operateur m. ‘Wundarzt, operierender Arzt’ (1. Hälfte 18. Jh.), frz. opérateur; seit Mitte 19. Jh. von Chirurg verdrängt. operativ Adj. ‘wirkend, tätig eingreifend, eine Operation betreffend’ (2. Hälfte 19. Jh.), frz. opératif. Kooperation f. ‘Zusammenarbeit, Zusammenwirken’ (um 1800), frz. coopération. kooperieren Vb. ‘zusammenarbeiten, -wirken, mitwirken’ (um 1800), frz. coopérer.

Thesaurus

Synonymgruppe
gemeinsam handeln · in die gleiche Richtung arbeiten · kooperieren · mitarbeiten (an einem Werk) · zusammenarbeiten  ●  (eine) gemeinsame Linie verfolgen  fig. · (eine) gemeinsame Marschrichtung haben  fig. · an einem Strang ziehen  fig. · gemeinsame Ziele verfolgen  variabel · in eine gemeinsame Richtung marschieren  fig., variabel · mitmachen  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • nicht mitspielen
Synonymgruppe
(sich etwas) (gerne) gefallen lassen · (sich) einlassen auf · kooperieren · mitgehen · mittun  ●  mitmachen (passiv)  ugs., Hauptform · mitspielen  ugs. · mitziehen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(mit den Ermittlungsbehörden) zusammenarbeiten · alles verraten · gestehen · geständig sein · kooperieren · reden  ●  kooperativ (sein)  verhüllend · auspacken (ausplaudern)  ugs., salopp, Hauptform, fig. · quatschen  ugs., salopp · singen  ugs., salopp, veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›kooperieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kooperieren‹.

Autobauer Bayernwerk Bürgerstiftung Credit_suisse_ag Fachbereich Familientreff Geheimdienst Gewerbeverein Helmholtz-zentrum Hochschule Kronzeuge Main-taunus-kliniken Malteser Musikschule Onlinemagazin Stadtwerke Uni ausreichend eng intensiv künftig miteinander neuerdings umfassend umfänglich uneingeschränkt untereinander verstärkt vollständig vollumfänglich

Verwendungsbeispiele für ›kooperieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Orden kooperiert in der Tat ungern mit kritischen Autoren. [Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09]
Frage: Sind Sie prinzipiell bereit, mit anderen Herstellern zu kooperieren? [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Wir kooperieren aber auch mit anderen Unternehmen, das ist für uns essenziell. [Die Zeit, 22.09.2008, Nr. 38]
Deswegen müsste man auf jeden Fall jetzt mehr miteinander kooperieren als früher. [Die Zeit, 19.11.2003, Nr. 47]
Einerseits können die Schüler in solidarischer Weise miteinander kooperieren und andererseits gleichzeitig ihre Individualität in vielfältiger Weise entfalten. [Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Team-Kleingruppen-Modell (TKM). In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 24445]
Zitationshilfe
„kooperieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kooperieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kooperativ
kooperationsfähig
kooperationsbereit
konzise
konzis
kooptieren
koordinieren
kopernikanisch
kopfab
kopfabwärts