Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

koordinieren

Grammatik Verb · koordiniert, koordinierte, hat koordiniert
Aussprache 
Worttrennung ko-or-di-nie-ren
Wortbildung  mit ›koordinieren‹ als Erstglied: Koordination · Koordinierung  ·  mit ›koordinieren‹ als Grundform: Koordinator  ·  formal verwandt mit: Koordinate
Herkunft aus coordinaremlat ‘zuordnen’ < co‑lat ‘zusammen-’ (ko-) + ōrdinārelat ‘ordnen, zusammenstellen’
eWDG

Bedeutung

etw. ordnend zusammenfassen, aufeinander abstimmen
Beispiele:
die Arbeiten koordinieren
der Brandschutzbeauftragte führt eine koordinierende Tätigkeit aus
das koordinierte Zusammenwirken der verschiedensten Funktionssysteme des … Organismus [ Gesundheit1966]
Sprachwissenschaft einer syntaktischen Einheit eine andere gleichberechtigt an die Seite stellen
Beispiel:
die koordinierende Konjunktion ›aber‹ verbindet zwei Hauptsätze miteinander
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

koordinieren · Koordination · Koordinierung · Koordinate · Koordinatensystem
koordinieren Vb. ‘in ein Gefüge einordnen, aufeinander abstimmen, zu-, beiordnen’ (um 1800), entlehnt aus mlat. coordinare ‘zuordnen’ (vgl. lat. ōrdināre ‘ordnen, zusammenstellen’ und s. kon-). – Koordination f. ‘Zu-, Beiordnung’ (um 1800), als Fachwort der Chemie ‘Zusammensetzung und Aufbau’, spätlat. coōrdinātio (Genitiv coōrdinātiōnis) ‘Zuordnung’. Zum eingedeutschten Verb Koordinierung f. (19. Jh.), besonders als Fachwort der Ökonomie. Koordinate f. ‘Zahlenangabe zur Festlegung eines Punktes’, im Plural ‘Abszisse und Ordinate gemeinsam’ (18. Jh.), nach in der lat. Fachsprache der Mathematik gebrauchtem coordinatae. Koordinatensystem n. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
absprechen · abstimmen · koordinieren

Typische Verbindungen zu ›koordinieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›koordinieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›koordinieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie alle hatten ein ähnliches Problem, dadurch blieb wenig Kraft, sich international zu koordinieren. [Die Zeit, 10.06.2013, Nr. 21]
Und die internationale Hilfe wirkt alles andere, als gut koordiniert. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Weitaus weniger erfolgreich war die Politik darin, die Aufsichten stärker international zu koordinieren. [Die Zeit, 05.04.2010, Nr. 14]
Andererseits lässt es sich nicht koordinieren, dass man immer gleichzeitig aufsteht, um nachzufassen. [Die Zeit, 20.07.2007, Nr. 21]
Er war niedergekämpft und blieb nicht länger dem General koordiniert. [Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 954]
Zitationshilfe
„koordinieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/koordinieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kooptieren
kooperieren
kooperativ
kooperationsfähig
kooperationsbereit
kopernikanisch
kopfab
kopfabwärts
kopfballstark
kopfen