Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

kopfhängerisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung kopf-hän-ge-risch
Wortzerlegung Kopfhänger -isch
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich mutlos, trübsinnig
Beispiele:
jmd. ist, wird kopfhängerisch
er kam ratlos und kopfhängerisch zurück
eine kopfhängerische Stimmung

Verwendungsbeispiele für ›kopfhängerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kopfhängerisch stieg er hinunter, sein Maultier, das Schwabenjörgeli, zu satteln, denn er mußte zu den Frauen in der Au. [Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 24]
Kopfhängerisch trottete er. [Die Zeit, 31.08.1950, Nr. 35]
Zitationshilfe
„kopfhängerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kopfh%C3%A4ngerisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kopfen
kopfballstark
kopfabwärts
kopfab
kopernikanisch
kopflastig
kopflings
kopflos
kopfrechnen
kopfscheu