kosmetisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kos-me-tisch
Herkunft Griechisch
Wortbildung  mit ›kosmetisch‹ als Erstglied: ↗Kosmetik
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
die Kosmetik betreffend
2.
nur an der Oberfläche, äußerlich, vordergründig (vorgenommen), ohne den eigentlichen Missstand o. Ä. zu beheben bzw. ohne etwas von Grund auf wirklich zu verändern, wie es nötig wäre
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kosmetisch · Kosmetik
kosmetisch Adj. ‘Körper- und Schönheitspflege betreffend, der Verschönerung dienend’, entlehnt (17. Jh.) aus gleichbed. mfrz. frz. cosmétique, das seinerseits auf griech. kosmētikós (κοσμητικός) ‘zum Schmücken geeignet, zum Herrichten, Ordnen gehörig’ beruht; dieses zu griech. kosmé͞in (κοσμεῖν) ‘ordnen, einrichten, herrichten, schmücken’, abgeleitet von griech. kósmos (κόσμος, s. ↗Kosmos). Kosmetik f. ‘Körper-, Schönheitspflege’, Entlehnung (19. Jh.) von gleichbed. frz. cosmétique, dem substantivierten Fem. von mfrz. frz. cosmétique (s. oben), entsprechend griech. kosmētikḗ (téchnē) (κοσμητικὴ τέχνη) ‘Kunst des Schmückens’.

Thesaurus

Synonymgruppe
kosmetisch (behandeln)  ●  nicht ursächlich  fachspr., medizinisch · ↗symptomatisch (behandeln)  fachspr., medizinisch

Typische Verbindungen zu ›kosmetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kosmetisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›kosmetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort lernen die Frauen kosmetische Tricks, um mit den äußerlichen Folgen der Therapie besser umgehen zu können.
Die Welt, 20.10.2005
Tatsächlich handelt es sich dabei aber nur um kosmetische Korrekturen.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.2001
Wenn eine Dame sich um Arbeit bewirbt, wird sie dabei auf die Anwendung allzu lauter kosmetischer Mittel verzichten.
Goetz von Schüching, Ruth: Durch gute Lebensart zum Erfolg, Leipzig: Hesse & Becker 1932 [1925], S. 87
Der Gebrauch kosmetischer Mittel ist fast so alt wie die menschliche Kultur und der gute Ton.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19063
Sibylla hat schon daran gedacht, zu einem der weltberühmten kosmetischen Salons in dieser Stadt zu gehen.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 266
Zitationshilfe
„kosmetisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kosmetisch>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kosmetikum
Kosmetiktasche
Kosmetiksalon
Kosmetikprodukt
Kosmetikinstitut
Kosmetologie
kosmisch
kosmo-
Kosmobiologe
Kosmobiologie