kosmisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung kos-misch
Herkunft Griechisch
Wortbildung  mit ›kosmisch‹ als Letztglied: ↗makrokosmisch · ↗mikrokosmisch
eWDG, 1969

Bedeutung

im Kosmos
Beispiele:
die kosmische Strahlung
das kosmische System
kosmische Strahlen, Bedingungen, Verhältnisse, Körper
kosmischer Staub
kosmische Bahn, Zeit
die kosmische (= für den Weltraumflug nötige) Geschwindigkeit
die kosmische Physik (= Astrophysik)
eine kosmische (= interplanetare) Rakete
der kosmische Raum (= Kosmos)
aus dem Kosmos
Beispiele:
ein kosmisches Geschoss
kosmisches Eisen (= nickelhaltiges Eisen eines Meteoriten)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kosmos · kosmisch · Kosmodrom · Kosmonaut
Kosmos m. ‘Weltall, Universum, Weltordnung’, Übernahme (vgl. A. v. HumboldtsKosmos, Entwurf einer physischen Weltbeschreibung“, 1845) von griech. kósmos (κόσμος) ‘Ordnung, Anstand, Schmuck, Weltordnung, Welt’. kosmisch Adj. ‘das Weltall betreffend, zu ihm gehörig’ (18. Jh.). Kosmodrom n. ‘Startplatz für Weltraumraketen in Kasachstan’, Übernahme (20. Jh.) von russ. kosmodróm (космодром), einer gelehrten Bildung zu griech. kósmos und drómos (δρόμος) ‘Lauf, Wettlauf, Laufbahn, Rennbahn’, wohl in Analogie zu dem aus frz. hippodrome ‘Pferderennbahn’ entlehnten russ. (älter) gippodróm (гипподром) ‘Rennbahn’. Kosmonaut m. ‘Weltraumfahrer Rußlands und der osteuropäischen Länder’, russ. kosmonávt (космонавт); vgl. griech. ná͞utēs (ναύτης) ‘Schiffer’ (s. ↗Astronaut und ↗Nautik).

Thesaurus

Synonymgruppe
astronomisch · ↗galaktisch · kosmisch

Typische Verbindungen zu ›kosmisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›kosmisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›kosmisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unsere Suche nach einem kosmischen Nachbarn spiegele irrationale "Echos unseres Ichs".
Der Tagesspiegel, 25.02.2001
Ein Stern wird geboren - ein kosmisches Ereignis von ungeheurer Schönheit.
Bild, 03.12.1999
Seine Augen sind eingetaucht ins kosmische Flimmern des griechischen Lichts.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 268
Zum Schluß hat er die ganze kosmische Ordnung mit festen Gesetzen geregelt.
Klemm, P.: Schöpfung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 32320
Experimente im kosmischen Raum werden auch hier neue, wichtige Erkenntnisse bringen.
Urania, 1970, Nr. 2
Zitationshilfe
„kosmisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/kosmisch>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kosmetologie
kosmetisch
Kosmetikum
Kosmetiktasche
Kosmetiksalon
kosmo-
Kosmobiologe
Kosmobiologie
Kosmochemie
Kosmodrom